Start Graz Chronik Erste Hilfe Tipps gegen Sommerhitze

Erste Hilfe Tipps gegen Sommerhitze

TEILEN
Hitze Sommer Schwimmbad

Wer im Sommer an heißen Tagen in Graz die Gelegenheit hat, packt seine Badesachen und fährt in eines der Grazer Schwimmbäder. Andere fahren auf Sommerfrische aufs Land, der Rest zieht sich in schattige Gastgarten oder in die hoffentlich kühleren Wohnungen und Häuser zurück.

Tipps um heiße Tage gut zu überstehen

Mit zunehmenden Temperaturen steigt das Risiko für Notfalleinsätze und Erkrankungen, wie Sonnenstich oder Kreislaufkollaps. Deshalb ist es wichtig, viel zu trinken, Kopfbedeckung und luftige Kleidung zu tragen, Sonnenschutz nicht zu vernachlässigen und vor allen Dingen auf den eigenen Körper.

Laut den Johanniter werden Hitze und Sonneneinstrahlung leider häufig unterschätzt. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Beeinträchtigungen der Gesundheit sind die Folge, sogar die Unfallhäufigkeit steigt.

Ratschläge vom Notfallmedizinerin Dr. Gabriele Lerche, stellvertretende Chefärztin der Johanniter:

Typische Notfälle im Sommer sind Kreislaufbelastungen, Hitzschlag und Sonnenstich. Daher sollte man ausreichend trinken, am besten Mineralwasser, Früchte- und Kräutertees oder verdünnte Fruchtsäfte. Vor allem bei Kindern und älteren Menschen muss man darauf achten, dass sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Denn sie haben ein trügerisch geringes Durstgefühl und spüren den Flüssigkeitsmangel zu spät. Auf Alkohol und stark koffeinhaltige Getränke sollte man verzichten.

Erste Hilfe bei Hitzschlag und Sonnenstich

Anzeichen für einen Hitzschlag sind:

  • Ein hochroter Kopf
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Desorientiertheit
  • Bewusstseinsveränderungen

Betroffene sollten bei einem Hitzeschlag und Sonnenstich sofort in den Schatten gebracht und mit kalten und feuchten Tüchern in Kopf und Nacken gekühlt werden.

Ist die Person bereits bewusstlos und atmet normal, sollte sie in die stabile Seitenlage gebracht werden. Anschließend unter 144 oder 112 die Rettung rufen und bis zum Eintreffen des Rettungspersonals Kreislauf und Atmung kontrollieren!

Kinder niemals im Sommer alleine im Auto lassen

Säuglinge, Kleinkinder und betagte oder ältere Menschen sollte man auf keinen Fall alleine in stehenden Fahrzeugen zurücklassen, da sich der Innenraum binnen kurzer Zeit auf 60 bis 70 Grad Celsius aufheizen kann und sie einen Hitzeschlag erleiden können. Das gilt auch für Hunde.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Ab in den Urlaub mit neuen Sommerflugplan vom Flughafen GrazAb in den Urlaub mit neuen Sommerflugplan vom Flughafen Graz Mit Ende März ist am Flughafen Graz ein neuer Sommerflugplan in Kraft getreten. In der Urlaubssaison 2014 können GrazerInnen direkt von Graz aus, Badestrände an vier verschiedenen Meeren anfliegen: Teneriffa und Madeira am Atlantik Hurghada […]
  • Nationalratswahl: Graz wähltNationalratswahl: Graz wählt Direkt zum Ergebnis springen Am Sonntag, den 29. September 2013, sind alle Österreicher und Österreicherinnen aufgerufen, ihre Stimmen am Wahlsonntag bei der Nationalratswahl abzugeben. In Graz sind 196.557 Personen wahlberechtigt. Die 268 […]
  • Bevölkerungsprognose: Großraum Graz wächstBevölkerungsprognose: Großraum Graz wächst Der Großraum Graz wächst stark und die Ober- und Südoststeiermark schrumpfen laut einer regionalen Bevölkerungsprognose für die Steiermark. Dies hat eine Umrechnung der im letzten Jahr erschienenen bundesweiten Bezirksprognose der ÖROK auf die […]
  • Silvester: Gutes Neues Jahr!Silvester: Gutes Neues Jahr! Inside@Graz wünscht allen Leser und Leserinnen ein schönes Silvester 2017 und ein gutes Neues Jahr 2018! Viele Grazer und Grazerinnen werden zu Mitternacht auf den Straßen in der Innenstadt feiern, andere an einer der zahlreichen […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here