Start Freizeit & Lifestyle Schwimmen in Graz: Badespaß trotz Corona-Regeln

Schwimmen in Graz: Badespaß trotz Corona-Regeln

Schwimmen in Graz

Ende Juni erreichen die sommerlichen Temperaturen erstmals zwei Tage hintereinander 30 Grad in Graz. Viele möchten sich deshalb Abkühlung beim Schwimmen in einem der Grazer Freibäder verschaffen. Aber in der Sommersaison 2020 ist vieles anders beim Schwimmen in Graz. Wir haben uns angesehen, welche wichtigen Vorschriften dazu bei den Freizeitbetrieben aufliegen und worauf man besonders achten muss.

Freibäder in Graz

  • Auster Sport- und Wellnessbad:
    Montag bis Sonntag, 8 bis 20 Uhr
    50-m-Sportbecken, 8 Bahnen, 10-m-Turm, 4  / Beachvolleyballplätze, Breitwellen- und Erlebnisrutsche, Kinderareal, Wellnessanlage
    Adresse: Janzgasse 21
  • Augartenbad:
    Montag bis Sonntag, 9 bis 20 Uhr
    25-m-Sportbecken, 5-m-Turm, Wildbach, Kinderareal, Beachvolleyball, FKK-Bereich
    Adresse: Schönaugürtel 1
  • Margarethenbad:
    Montag bis Sonntag, 9 bis 20 Uhr
    25-m-Schwimmbecken, Kinderareal mit Rutsche, 2 Beachvolleyballplätze
    Adresse: Grillparzerstraße 10-18
  • Bad Straßgang:
    Montag bis Sonntag, 9 bis 20 Uhr
    Naturbad, 11.000-m²-Wasserfläche, Kinderareal, Sportmöglichkeiten (Beachvolleyball-Platz, Beachsoccer-Platz), FKK mit eigenem Badebereich
    Adresse: Martinhofstraße 3
  • Ragnitzbad:
    Montag bis Sonntag, 9 bis 19 Uhr
    40-m-Schwimmbecken, Kinderareal, FKK-Bereich, Kulturveranstaltungen
    Adresse: Pesendorferweg 7
  • Stukitzbad in Andritz:
    Montag bis Sonntag, 9 bis 20 Uhr
    25-m-Schwimmbecken, abwechslungsreiches Kinderareal (300 m²), Sportmöglichkeiten, Saunen
    Adresse: Andritzer Reichsstraße 25A
  • Bad zur Sonne: Das Bad zur Sonne ist derzeit nur für SportlerInnen zugänglich und soll ab Ende August/Anfang September wieder geöffnet werden.

Welche Einschränkungen und Regeln gibt es in den Grazer Schwimmbädern aufgrund der Covid-19-Pandemie?

  • Abstand im In- und Außenbereich: Das heißt 1 Meter im Eingangsbereich, Garderoben / Umkleiden, Duschen und Wasserrutschen.
  • Bei den Rutschen ist zusätzlich auch noch ein 30 Sekunden Zeitabstand einzuhalten. (Anmerkung der Redaktion: Dies ist auch ohne Covid eine gute Idee, damit dem „Vorrutscher“ nicht ins Kreuz gerutscht wird.)
  • 4 m² Liegefläche pro Person im Freibad.
  • 4 m² Liegefläche pro Person im Hallenbad.
  • Beim Schwimmen Mindestabstand von 1 Meter (6 m² Wasserfläche pro Person) im Freibad und Hallenbad.
  • Sicherheitsabstand von 1 Meter zwischen den Sonnenliegen.
  • Hände regelmäßig waschen.

Welche Eintrittskarten für das Schwimmbad werden im Sommer 2020 verkauft?

Angeboten werden Karten für Erwachsene, Kinder und Jugendliche (6-18 Jahre) sowie ermäßigte Karten. Ermäßigt Karten bekommen Bezieher von Mindestpensionen, Saisonkarten-Besitzer, Sozialcard, Studenten und Zivildiener. Die aktuellen Tarife für die Grazer Schwimmbäder sind:

  • Erwachsene: 5 €
  • Kinder und Jugendliche (6-18 Jahre): 2,50 €
  • Ermäßigt: 4 €

Tipp für Familien: Für Kinder unter 6 Jahren muss keine Karte online gekauft werden. Sie werden im Besucher nicht berücksichtigt und es gibt keine Zugangsbeschränkung.

➡ Mehr zum Thema: Sicher mit Kind im Schwimmbad

Im Sommer werden mit Ausnahme der Frühschwimmerkarte (Montag – Sonntag, 8 bis 10 Uhr) ausschließlich Eintrittskarten ohne Zeitlimit verkauft. Alle Schwimmbäder stehen in dieserer Zeit für Frühschwimmer zur Verfügung. Auch in den Schwimmbecken müssen Schwimmer, die Bäder nur besuchen, um ihre Bahnen zu schwimmen, Mindestabstände einhalten. Frühschwimmerkarten können vorab online oder an den Kassen der Freibäder gekauft werden.

Wie funktioniert das Online-Reservierungssystem für die Grazer Schwimmbäder?

Zum Schwimmen in Graz steht für jedes Bad steht ein bestimmtes Besucherkontingent zur Verfügung. Dieses wird online über ein Reservierungssystem als auch direkt an den Bäderkassen verkauft. Freigeschalten wird ein Zeitraum von 5 Tagen: So können Badegäste beispielsweise online oder an den Kassen am Montag Eintrittskarten bis zum Freitag kaufen, oder an dem ausgesuchten Badetag online oder vor Ort an der Kassa.

In diesem Webshop der Holding Graz können Eintrittstickets für die Freibäder Augarten, Auster Freibad, Straßgang, Stukitz und Margareten online gekauft werden. Tipp: Beim Kauf der Tickets auf das korrekte Datum achten.

Wer gerne eine Eintrittskarte für ein Grazer Schwimmbad vorab kaufen möchte, aber keinen Internetzugang hat, kann diese am Tag des Badeeintritts und für weitere 4 Tage  an den jeweiligen Badekassen kaufen. Badegäste können so beispielsweise am Montag bereits Eintrittstickets bis zum Freitag kaufen.

Warum werden keine Saisonkarten verkauft?

Da die maximale Besucheranzahl der einzelnen Schwimmbäder in Graz aufgrund der Covid-19-Bestimmungen stark reduziert werden musste, würde das in einzelnen Bädern zur Verfügung stehende Besucherkontingent sofort aufgebraucht sein. Ein gesicherter Zutritt wäre für Saisonkartenbesitzer aufgrund der Kapazitätsbeschränkung nicht möglich.

Wie viel Besucher können aktuell in den Grazer Bäder schwimmen?

  • Bad Straßgang: 3.500 Besucher
  • Auster Freibad: 3.300 Besucher
  • Augartenbad: 1.300 Besucher
  • Stukitzbad: 700 Besucher
  • Margaretenbad: 700 Besucher
  • Auster Sportbad: 250 Besucher
  • Bad zur Sonne: kein Publikumsbetrieb, da nur Sportler zugelassen.

➡ Mehr zum Thema: Alle Schwimmbäder in Graz auf stadt-graz.at ansehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name