Start Essen & Trinken in Graz Die besten Osterpinzen in Graz 2021

Die besten Osterpinzen in Graz 2021

Wo gibt es die besten Osterpinzen zu kaufen? Wir machten eine Verkostung.

Osterpinzen Graz

Nur wenige Wochen im Jahr gibt es die Pinze in den Grazer Bäckereien, nämlich jene vor Ostern. Denn das feine Gebäck zählt zum traditionellen Ostergebäck und ist erkennbar an den drei Einschnitten, die der Pinze ihr typisches Aussehen verleihen.

Graz ist insbesondere eine Hochburg der Pinze, da diese ursprünglich aus dem Italienischen seinen Weg in die Grafschaft Görz und weiter in die Küche der südlich gelegenen Bundesländer Österreichs schaffte. Wir testeten vorab die Osterpinzen bekannter Grazer Bäckereien sowie als Vergleich von einem Supermarkt.

Testsieger: Die besten Pinzen in Graz

Osterpinze Test

  1. Pinze Bäckerei Kern (28 Punkte)
  2. Görzer Osterpinze Interspar Backstube ( 20 Punkte)
  3. Pinze vegan Bäckerei Sorger (16 Punkte)
  4. Osterpinze Martin Auer (14 Punkte)
  5. Görzer Butterpinze Bäckerei Sorger (12 Punkte)

(Maximal erreichbar waren 30 Punkte)

Preise für Osterpinzen in Graz

Die Pinzen der Grazer Bäckereien liegen im Grunde alle im selben Preisfeld, unterschieden wird mehr oder weniger nur in der Größe bzw. im Gewicht. Die größte und zugleich auch die günstigste Pinze (abgesehen von der Supermarkt Pinze) gibt es bei der Bäckerei Kern.

  • Bäckerei Kern 250g  Pinze: 5,50 €
  • Interspar 200g Pinze: 2,49 €
  • Auer 90g Pinze: 2,55 €
  • Auer 200g Pinze: 4,65 €
  • Auer 50g Pinze: 1,45 €
  • Auer gefüllte Pinze: 3,45 €
  • Sorger vegane Pinze 100g:  2,40 €
  • Sorger Butterpinze 100g:  2,40€
  • Sorger Butterpinze 200g: 4,70 €

Mehr zum Thema: Die Osterpinze – ein besonderer Genuss zu Ostern

Geschmack und Optik der Osterpinzen

1. Kern

Pinze von der Bäckerei KernKernDie Konditorei Kern konnte sehr einstimmig bei unserem Test den 1. Platz mit einer saftigen, im Geschmack abgerundeten Pinze erreichen. Angeboten wird sie offen in zwei Größen.

2. Interspar Backstube

Die Osterpinze der Interspar Backstube erreichte Platz 2. Sie konnte ihre Pluspunkte bei der saftigen Konsistenz holen. Da sie verpackt ist, kann man hier die Inhaltstoffe nachlesen, die nicht alle so „prickelnd“ sind (mehr zu den Zutaten am Ende des Artikels). Negativ ist auch, dass hier das Ostergebäck in Plastikfolie verkauft wird.

Zutatenliste der Görzer Osterpinze vom Interspar: Weizenmehl, Wasser, Zucker, Butterreinfett, Vollei, Hefe, Milchpulver, Kartoffelflocken, Speisesalz, Süßmolkenpulver, Raps- und Sonnenblumenöl, modifizierte Maisstärke, Fruchtpulver, Stabilisator E407, Säureregulator E339, färbende Gewürze, Aroma, Farbstoff E160a.

3. Vegane Pinze von Sorger

Bäckerei Sorger Osterpinzen

Die vegane Pinze der Bäckerei Sorger sorgte für etwas Unstimmigkeit bei unseren Verkostern. Während einerseits der Geschmack bemängelt wurde, fiel sie bei anderen Testern gut aus. Sie ist mild im Geschmack, tendenziell eher trocken, wobei dies auch an der Größe liegen könnte. Die vegane Pinze wird bei Sorger verpackt in 100g Größe (309 kcal) angeboten.

Die Zutatenliste für die vegane Pinze: Weizenmehl, Sojadrink angereichert mit Calicum & Vitaminen [Wasser, geschälte Sojabohnen 8% Zucker, Säureregulator, Kaliumphosphate, Calciumcarbonat, Aroma, Meersalz, Stabilisator, Gellan, Vitamine B2/B12/D2], Zucker, Margarine [pflanzliche Öle und Fette (Raps, Kokos, Raps ganz gehärtet, Sonnenblume in veränderlichen Gewichtsanteilen)m Wasser, Speisesalz, natürliches Aroma], Wasser, Hefe, Speisesalz, Sonnenblumenöl, Weizenmalzmehl, pflanzliche Proteine (Erbse, Kartoffel, Ackerbohne), Dextrose, Weizengluten, Maltodextrine, Aromen, Acerolasaftpulver, Stärke.

4. Martin Auer

Martin Auer Osterpinze

Martin Auer bietet ein großes Pinze Sortiment. Drei Größen und eine gefüllte Pinze mit Schinken und Ei stehen dabei zur Auswahl. Für die eine Hälfte des Testteams fiel die Pinze zu trocken aus, während sie für die andere Hälfte zwar zu Trockenheit neigte, (wobei dies vielleicht wieder an der Größe lag), jedoch geschmacklich sehr natürlich schmeckte.

Positiv ist bei der Bäckerei Auer, dass das Ostergebäck ohne Plastikverpackung verkauft wird.

5. Bäckerei Sorger

Das Schlusslicht belegte bei uns die klassische Pinze der Bäckerei Sorger, die in zwei Größen angeboten werden. Hier war das Urteil mitunter wieder sehr konträr. Insbesondere beim Geschmack wurde man sich nicht einig. Während die Sorger Pinze einerseits geschmacklich gut schmeckte, wurde diese andererseits wegen dem ungewöhnlichen Geschmack im Nachhinein abgewertet. Die Pinze neigte auch dazu, etwas zu trocken zu sein. Da das Ostergebäck verpackt ist, kann man hier die Inhaltsstoffe nachlesen. Mitunter könnte der „Abganggeschmack“ auch am beigemengten Alkohol liegen. Auch die Spar Pinze hatte diesen „Beigeschmack“.

Negativ ist, dass hier das Ostergebäck in Plastikfolie verpackt verkauft wird.

Die Zutaten für die Sorger Butterpinze: Weizenmehl, Zucker, Eigelb, Butter 8%, Hefe, Wasser, Vollei, Magermilchpulver, Persipan (Aprikosenkerne 48%, Zucker, Wasser, Invertzuckersirup, Stärke), Weißwein, Eierlikör (Zucker, Vollmilch, Eigelb, Alkohol, Weinbrand, Hühnereiweiß, Süßmolkenpulver, Aroma, Salz), Speisesalz, Inländerrum, Weizengluten, Weizenmahlmehl, Dextrose, Acerolasaftpulver, natürliche Aromen, Vanilleextrakt.

Zutaten für die Pinze

Bei unserem Osterpinzentest wurde Geschmack, Optik und Konsistenz berücksichtigt. Nicht aber die verwendeten Zutaten. Diese mitunter langen Inhaltslisten sind nicht jedermanns Sache. Wer bei den Zutaten auf Nummer sicher gehen möchte, backt die Pinze am besten selber! Für uns bleibt eine selbst gebackene Pinze unübertroffen.
➡ Hier findest du ein tolles Pinze Rezept.

Als Alternative gibt es selbstgemachte Pinzen auch auf den Grazer Bauernmärkten zu kaufen.

Wo schmeckt dir die Pinze am besten? Schreibe uns deinen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name