Start Essen & Trinken in Graz Sorger Krapfen im Genuss-Test 2023

Sorger Krapfen im Genuss-Test 2023

Sorger Krapfen Graz

Die Krapfen von Sorger belegten in unserer LeserInnen-Umfrage letztes Jahr den zweiten Platz. Geschmacklich zählt diese traditionelle Mehlspeise im Fasching zu den gerne gegessenen in Graz. Aber wie schmecken die Sorger Krapfen in diesem Jahr? Unsere Redaktion hat diese zum Auftakt unserer Krapfentest-Reihe probiert.

➡ Umfrage zum Thema jetzt teilnehmen: Die besten Krapfen in Graz

Krapfen-Preise 2023

  • 1 Stück Faschingskrapfen mit Marillenmarmelade: 1,8 € (+0 ,1 € gegenüber 2022)
  • Aktion 10 Stück Faschingskrapfen mit Marillenmarmelade: 14,8 €

Wir kauften die Krapfen klassisch mit Marillenmarmelade gefüllt an einem Samstag in der Früh und machten zu Mittag die Verkostung. Dieses Jahr schmeckten die Krapfen saftig, das Gebäck ist reichlich gefüllt mit relativ süßer Marmelade. Deshalb 4 Sterne für den Geschmack.

Wir haben unterschiedliche Krapfen-Sorten. Jedoch nur einen Butter Sauerteig Krapfen mit der klassischen Marillenmarmeladenfüllung. Alle unsere Krapfen werden in Handarbeit in unserer Produktion in Eggenberg gefertigt – das schon seit Beginn an. Wir sind eine Handwerksbäckerei. Es ist ganz natürlich und ein Indiz für echte Handarbeit, dass die Produkte unterschiedlich aussehen.

Die Rezeptur mit Saisonbeginn im Herbst 2021 umgestellt und die Krapfen werden auf Basis eines noch bekömmlicheren Sauerteigs hergestellt. Unsere Krapfen werden auch immer frisch produziert und durchlaufen stetig Tests unserer Qualitätsmanagement Abteilung.

Thomas Kohl, Brand Manager von Sorger über die Krapfenproduktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name