Start Graz Chronik Steiermark: Impfen ohne Anmeldung am 7. August

Steiermark: Impfen ohne Anmeldung am 7. August

Coronavirus Impfung

Hinweis: Informationen über nächste Termine zum Impfen ohne Anmeldung haben wir hier angeführt.

Am 7. August fand wieder eine steiermarkweite freie Impfaktion statt. Von 8 bis 16 Uhr wurde für Schnellentschlossene ab dem 12. Lebensjahr an allen Impfstraßen in der Steiermark ohne Anmeldung die Corona-Impfung angeboten.

Insgesamt haben 3.393 Personen das Angebot wahrgenommen und eine der 20 Impfstraßen aufgesucht. 1.522 Steirerinnen und Steirer wurden mit dem Impfstoff Moderna geimpft, den Impfstoff von Johnson&Johnson haben 1.871 Personen erhalten.

  • Interessierte Personen konnten am freien Impfsamstag zwischen zwei Impfstoffen wählen.
  • Zusätzlich zum Einmalimpfstoff von Johnson&Johnson wurde auch der Impfstoff Moderna verimpft, weil der nunmehr auch für unter 18-Jährige freigegeben wurde.
  • Um langen Warteschlangen an den Impfstraßen vorzubeugen, wurden diesmal vor Ort Nummernzettel verteilt.
  • Sobald die Tageskapazität erschöpft war, wurden keine weiteren Nummern ausgegeben, womit etwaigen Unannehmlichkeiten vorgebeugt wird.

Jugendliche unter 14 Jahren brauchen für die Verabreichung der Impfung die schriftliche Zustimmung einer/eines Erziehungsberechtigten auf dem Aufklärungsbogen. Es ist daher erforderlich, dass 12- und 13-Jährige jedenfalls in Begleitung einer/eines Erziehungsberechtigten zur Impfstraße kommen. Ab dem 14. Geburtstag sind die Jugendlichen selbst entscheidungsfähig und benötigen keine Zustimmung einer/eines Erziehungsberechtigten. Es wird gebeten, dass alle Personen, die sich im Rahmen dieser Aktion impfen lassen möchten, einen Lichtbildausweis, die e-card sowie den gelben Impfpass mitbringen.

Impfkoordinator Koren betont in einer Aussendung, dass Personen, die im Rahmen des freien Impfens nicht an die Reihe kommen, sich über die Impfplattform anmelden sollen. Es werde versucht, zeitnah einen Termin zu finden.

Bis zum heutigen Tag haben wir in der Steiermark rund 1,3 Millionen Impfungen durchgeführt, darunter sind rund 741.000 Erst- und über 600.000 Zweitimpfungen. Wir sind unserem Ziel mit 750.000 Erstimpfungen sehr nah. Ich bin sehr dankbar für die unterschiedlichsten Aktivitäten, die in den letzten Wochen initiiert wurden, damit wir die Impfquote in der Steiermark erhöhen.

so Koren. 330 niedergelassene Ärzt:innen würden bereits das Angebot nutzen, direkt über den e-Shop des Bundes selbst den Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer zu bestellen.  Damit haben Ärzte freien und flexiblen Zugang und können ihre Patient:innen schneller erreichen.

Neben den geplanten Impfaktionen in Einkaufscentern, gibt es auch bereits Gespräche mit der Bildungsdirektion, dass es zu Schulbeginn direkt in den Schulen Impfaktionen geben wird. Damit sollen rechtzeitig zu Schulbeginn die 12- bis 16-Jährigen unkompliziert erreicht werden. Weiters wird es gemeinsam mit den steirischen Universtäten für Studierende, Lehrende sowie Mitarbeiter:innen an den Impftraßen des Landes Aktionen geben, damit sie sich zeitgerecht vor Beginn des Herbstsemesters impfen lassen können.

3 KOMMENTARE

  1. Wo erfahre ich bei Welchen Impfstrasse ich mich mit Pfeiser Impfung kann, z.B. Messehalle geht nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name