Start Graz Chronik Grippe-Impfung der Stadt Graz

Grippe-Impfung der Stadt Graz

Impfung

Am 12. Oktober beginnt die Grippe-Impfaktion des Landes Steiermark in der Impfstelle der Stadt Graz. In einer ersten Tranche werden der Grazer Impfstelle durch das Land Steiermark 2.500 Dosen zur Verfügung gestellt. Laut Grazer Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer werden es insgesamt etwa 11.000 sein, fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr.

Zusätzlich dazu gibt es heuer den Gratisimpfstoff für Kinder bis 15 Jahre ab Mitte November sowie den Gratisimpfstoff für Personen in stationärer Pflege ab Ende November geben.

Weil das Grazer Gesundheitsamt für das Contact Tracing verantwortlich ist und die Nachfrage größer ausfällt, sei die Grippeimpfaktion in diesem Jahr ein besonderer Kraftakt. Darum bittet man schon vor dem Start der Aktion um Verständnis für längere Wartezeiten.

Impfplan für kommenden Wochen steht fest

  • Bis inkl. 23. Oktober: Grippeimpfungen gemäß Terminvergabe vom 12. Oktober
  • 19. Oktober: KEIN Anmeldezeitfenster
  • 26. Oktober: Feiertag
  • 27. Oktober – 30. Oktober: Gratisimpfprogramm für Kinder & kostenpflichtige HPV-Impfungen
  • 2. November – 6. November: Gratisimpfprogramm für Kinder & kostenpflichtige HPV-Impfungen
  • 9. November: ab 09.00 Uhr tel. und Online-Anmeldung für Grippeimpfungen ab 16.11.
  • 9. November – 13. November: Gratisimpfprogramm für Kinder & kostenpflichtige HPV-Impfungen
  • Ab 16. November: Grippeimpfungen gemäß Terminvergabe vom 9. November

Im November wird laut dem Büro vom Stadtrat Krotzer die nächste Tranche des Gruppeimpfstoffs vom Land Steiermark planmäßig an die Stadt Graz geliefert. Auf dieser Basis stellt die städtische Impfstelle am Montag, 9. November, wieder Online-Termine zur Grippeimpfung für Grazerinnen und Grazer zur Verfügung.

In der Zwischenzeit setzt das städtische Gesundheitsamt eine Gratis-Impfung für Kinder um. Diese soll den Grazer Schülerinnen und Schülern eine Immunisierung in den Herbstferien ermöglichen. Die verfügbaren Online-Termine gelten in den nächsten Wochen damit ausschließlich für das gratis Kinderimpfprogramm sowie für Erwachsene, die eine kostenpflichtige HPV-Impfung in Anspruch nehmen wollen!

Für die kommende Woche sei ausreichend Grippeimpfstoff sichergestellt. Bestehende Termine für die kommende Woche behalten also ihre Gültigkeit.

Wer bis kommenden Freitag bereits einen Grippeimpftermin hat, kann den natürlich wahrnehmen. „Alle Grazerinnen und Grazer, die im vergangenen Jahr in der Impfstelle gegen Influenza geimpft worden sind, bekommen auch heuer sicher einen Termin.

erklärt Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer.

Zutritt zu Impfstelle nur mit Termin

  • Wegen der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen wird der Zutritt zur Impfstelle barrierefrei in einem Einbahnsystem über die Kaiserfeldgasse 12 erfolgen.
  • Es gelten Abstandsregeln und Mund-Nasen-Schutz-Pflicht.
  • Voraussetzung für den Zutritt ist jedenfalls ein Termin.
  • Den StammkundInnen der städtischen Impfstelle werden die Termine bereits per Post zugestellt.
  • Termine können aber auch online vereinbart werden und für Menschen ohne Internet-Zugang auch telefonisch.
  • Die Termine werden wochenweise jeweils für die Folgewoche vergeben.
  • Die Öffnungszeiten wurden erweitert.

Vortritt für Risiko-Gruppen

Eine fehlende österreichweite Impfstrategie kann natürlich nicht durch lokale Behörden ersetzt werden, aber unsere Stammkunden zählen zu einem weit überwiegenden Teil zu den Risikogruppen, die wir sicher versorgen können.

erklärt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Eva Winter. Zur Risikogruppe zählen besonders Kinder, ältere Menschen, chronisch Kranke und immungeschwächte Personen. Krotzer bittet um Rücksichtnahme:

Denken Sie bitte daran, dass es Menschen gibt, die die Impfung dringender brauchen könnten als Sie! Weil die Risikogruppe den Vortritt bekommen sollen, lasse auch ich mich heuer nicht gegen die Grippe impfen.

Corona-Maßnahmen wirken auch gegen Grippe

ExpertInnen gehen davon aus, dass die Influenza-Welle heuer nicht so stark wie in den letzten Jahren ausfallen wird. Denn alle Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirken auch gegen Influenza. Das Abstandhalten, das regelmäßige Händewaschen, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, das Meiden von Menschenmassen und Gedränge – das alles schützt auch vor der Grippe.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung: graz.at/grippeimpfaktion.

Kritik wegen Chaos bei Anmeldung für Grippe-Impfung

Seit Wochen weiß man um den Ansturm auf die Grippeimpfung – ich verstehe nicht, wie schon am ersten Anmeldetag da alles aus dem Ruder laufen kann. Ich halte es für ein grobes Versäumnis, dass auf solches ganz offensichtlich verzichtet wurde – ich erwarte mir, dass das Modell insgesamt schleunigst so überarbeitet wird, dass sich die Grazerinnen und Grazer problemlos für die Grippeimpfung anmelden können.

sieht SP-Klubvorsitzender Michael Ehmann für KP-Gesundheitsstadtrat Krotzer dringenden Handlungsbedarf. Ehmann, hätte sich eigentlich erwartet, dass – wenn Corona-bedingt schon auf ein neues Anmeldesystem mit Online-Formularen etc zurückgegriffen werde – im Vorfeld ein ordentlicher Testlauf gestartet wird.

Foto whitesession / Pixabax

3 KOMMENTARE

  1. Sg. Frau oder Herr!
    Ich Alois S., geboren 1941 und meine Frau Anneliese S., geboren 1943 fahren meistens mit der Straßenbahn, wo noch immer welche Leute ohne Maske stehen oder sitzen und nießend sowie hustend, ohne die Hand vor dem Mund zu halten, mitfahren. Ich denke, aus diesem Grund und weil wir doch ein gewisses Alter haben, sollten wir die Grippe-Impfung erhalten. Doch kommen wir nirgends zu einer Anmeldung durch. HILFE!!!

  2. @Alois Probieren Sie es mit diesem Direktlink https://www.etermin.net/stadtgraz/ (zu Gesundheitsamt scrollen). Laut Webseite der Stadt Graz sind sämtliche Online-Termine für die städtische Grippe-Impfaktion zwischen 12. und 16. Oktober ausgebucht. Am Montag, 12. Oktober um 9 Uhr, wird die Termin-Vergabe für die darauffolgende Woche (19. bis 23. Oktober) freigeschaltet.

  3. Verwirrende Auskunft.
    Was heißt, ab 12.20 freigeschaltet?
    Kann man dann anrufen oder nur online sich anmelden?
    Wenn online, warum dann nicht schon heute Anmeldungen erlauben?
    Macht alles keinen Sinn!
    Bitte um mehr Klarheit.
    Danke

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name