Start Einkaufen in Graz FFP2-Maske ab 25. Jänner Pflicht: Wo kaufen? Überblick über aktuelle Aktionen

FFP2-Maske ab 25. Jänner Pflicht: Wo kaufen? Überblick über aktuelle Aktionen

Seit Montag, 25. Jänner 2021 gilt laut Bundesregierung (Verordnung als PDF ansehen) eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske für folgende Bereiche ab dem Alter von 14 Jahren:

  • Öffentliche Verkehrsmittel und Fahrgemeinschaften
  • Seil- und Zahnradbahnen
  • Lebensmittelhandel und andere Kundenbereiche von Betriebsstätten des Handels (sofern geöffnet) sowie von Betriebsstätten nicht körpernaher Dienstleistungsbetriebe.
  • Märkte (drinnen und draußen, d.h. auch Bauernmärkte)
  • Parteienverkehr am Amt
  • Ärztliche Ordinationen
  • Gastronomie sofern geöffnet (beim Abholen von Speisen und in Betriebskantinen)
  • Beherbergungsbetriebe sofern geöffnet in allgemein zugänglichen Bereichen wie der Lobby oder an der Rezeption

Kinder ab dem vollendeten sechsten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr  sowie Schwangere dürfen auch eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung tragen. Die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 gilt nicht, wenn diese in einer der verpflichteten Person zumutbaren Weise nicht erworben werden kann.

In den Tagen der Einführung der FFP2-Maksenpflicht gab es im gesamten Lebensmittelhandel eine erhöhte Nachfrage nach FFP2-Masken.

FFP2-Masken wurden günstiger

In einer von ÖVP und Grünen beantragten Sondersitzung hat der Bundesrat am 22. Jänner die Mehrwertsteuerbefreiung für FFP2-Schutzmasken befürwortet. Wie bereits im Nationalrat sprach sich in der Länderkammer neben den Koalitionsparteien auch die SPÖ dafür aus. Die Mehrwertsteuerbefreiung für Schutzmasken soll von 23. Jänner bis 30. Juni 2021 gelten. (Quelle parlament.gv.at)

Wo der Preis für eine FFP2-Maske bis vor einer Woche vor Einführung der FFP2-Pflicht noch zwischen 2 und 9 Euro lag, hat sich seitdem viel getan. Zumindest die großen Supermärkten veröffentlichten am 20. Jänner Aussendungen und kündigten FFP2-Masken um 59 Cent pro Stück an. Am 23. Jänner kündigten Spar und Rewe gleich 1 gratis FFP2-Maske pro Kunde für ihren Einkauf an. Wer sich bei diesen Preisen fragt, warum FFP2-Masken in Apotheken so teuer sind bzw. waren, bitte zum Ende dieses Artikels scrollen. Wir befragten eine Apothekerin dazu.

FFP-Maske kaufen: Wo es Masken gratis und/oder um 59 Cent gibt

SPAR stellt Kunden für den Einkauf eine FFP2-Maske gratis zur Verfügung

Spar Einkauf gratis Masken
Foto © SPAR/ Werner Krug

Alle Kunden bekommen von SPAR, solange der Vorrat reicht, für ihren Einkauf eine Maske pro Tag gratis zur Verfügung gestellt. Die Gratis-Masken werden beim Eingang der SPAR-, EUROSPAR-, INTERSPAR- und Maximärkte ausgegeben. Pro Kunde ein Stück. Zusätzlich bietet SPAR auch FFP2-Masken zum Kaufen um 0,59 Euro pro Stück an.

SPAR hat vorerst rund 20 Millionen Stück zertifizierte FFP2-Masken auf Lager. Der Großteil der Masken stammt aus österreichischer Produktion, ein Teil aus Europa und ein kleiner Teil aus Asien, alle sind laut eigenen Angaben zertifiziert. Somit sei die Versorgung der Mitarbeitenden und aller Kunden, die in den kommenden Wochen einkaufen kommen, gesichert.

Es sind zwar genügend Masken vorrätig, doch ist es aus Umweltschutzgründen nicht sinnvoll, damit verschwenderisch umzugehen. SPAR bittet, die Masken sorgfältig zu behandeln und mehrfach für Einkäufe zu verwenden.

Neben den Gratis-Masken gibt es auch Masken zum Kaufen, in Einzel-, 5er- und 10er-Packungen. Bei den Einzelmasken gilt eine Mengenbeschränkung von 5 Stück.

BILLA, MERKUR und PENNY stellen Kunden gratis FFP2-Masken aus Österreich zur Verfügung

Merkur gratis FFP2 Maske
Foto REWE Group/Harson

Der Kunden-Andrang auf die FFP2-Masken war laut Angaben des REWW-Konzerns in den letzten Tagen ebenso groß wie die Verunsicherung der Bevölkerung. Daher stellen dies Supermärkte die erste FFP2-Maske gratis zur Verfügung. Dieses Angebot gilt, solange der Vorrat am jeweiligen Standort reicht.

Die Nachfrage nach FFP2-Masken war in den letzten Tagen wirklich sehr hoch. Wir haben bemerkt, dass sich zudem große Unsicherheit breitmacht, was die Verfügbarkeit von FFP2-Masken betrifft. Deshalb haben wir beschlossen, dem entgegenzuwirken und den Druck etwas rauszunehmen, indem wir unseren Kundinnen und Kunden in den ersten Tagen der FFP2-Masken-Tragepflicht ab Montag die erste FFP2-Maske gratis zur Verfügung stellen. Damit können Kundinnen und Kunden sicher und konform mit den Verordnungen der Bundesregierung bei uns einkaufen.

so REWE International AG-Vorstand Marcel Haraszti. An BILLA, MERKUR und PENNY sind bereits über 5 Mio. Masken geliefert worden, weitere 15 Mio. sind bestellt. Die Masken werden regelmäßig ausgeliefert. Damit sollen KundInnen verlässlich versorgt werden. Wo Masken vorübergehend vergriffen sind, wird Nachschub von heimischen Produzenten nachgeliefert.

FFP2-Masken bei HOFER um 59 Cent per Stück

Der Diskonter hat laut eigenen Angaben alle Anstrengungen unternommen, um die ab nächster Woche im Handel verpflichtend zu tragenden FFP2 (Filtering Face Piece)-Masken bereits ab 21. Jänner österreichweit in seinen Filialen zum Preis von 59 Cent per Stück anzubieten zu können. Die FFP2-Masken sind an den Kassen in jeder HOFER Filiale erhältlich. Die Abgabe ist in haushaltsüblichen Mengen (maximal 5 Stück pro Kunde) vorgesehen. Für laufende Nachlieferungen ab dem 25.01.2021 sei gesorgt. Die beschlossene Umsatzsteuer-Befreiung auf FFP2-Masken ist erst ab 25.01.2021 wirksam. HOFER will seinen KundInnen aber schon jetzt den besten Preis bieten und gibt bereits im Zeitraum von 21. bis 23.01.2021 diesen Kostenvorteil weiter.

Lidl: Günstige FFP2 Masken für alle

Lidl Österreich senkt die Preise für FFP2-Masken ab 21. Jänner auf 59 Cent. Pro Kunde und Einkauf ist die Abgabe von 10 Stück vorgesehen.

FFP2-Maske deutlich teurer in der Apotheke

Am 21. Jänner sprachen wir mit einer Apothekerin, in deren Apotheke die Maske noch 5 € gekostet hat (Bekannte erzählten uns sogar von Preisen bis zu 6 Euro bei einer anderen Apotheke in Graz), warum der Preisunterschied denn so hoch gegenüber den 59 Center in den Supermärkten ist und ob es eine Preisanpassung geben würde. Die Apothekerin argumentierte mit dem größeren Einkaufsvolumen der Supermarkt-Konzerne, aber dass sie wohl mit einem neuem Preis in der Höhe von circa 4,5 Euro rechne.

Auf unsere Nachfrage, dass die Apotheken doch auch ihr „Apotheken-Einkaufsnetzwerk“ hätten, verneinte sie dies. Scheinbar steht hier tatsächlich jede Apotheke für sich. Es würde aber bei den Apotheken Überlegungen geben, sich beim Einkauf zusammen zu tun.

Am 3. Februar ist die neue Preisstruktur auch bei Apotheken angekommen. Zumindest bei unserer Nachfrage bei der Regenbogenapotheke im Center West hatte sich gezeigt, dass dort weiße FFP2-Masken um 2,1 Euro pro Stück und bunte FFP2-Masken um 2,5 Euro aus heimischer Produktion verkauft werden.

Lieferung von gratis FFP2-Masken für einkommensschwache Personen

Die gratis FFP2-Masken für einkommensschwache Personen ermöglichen laut Gesundheitsminister Rudi Anschober Gesundheitsschutz unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten. In einem ersten Schritt werden in Zusammenarbeit mit dem Bundesheer rund 52.000 Masken an Obdachloseneinrichtungen verschickt, die dort direkt zur Verfügung gestellt werden. Den Team Österreich Tafeln – das sind Sozialmärke und Stellen zur Lebensmittelausgabe für einkommensschwache Menschen – stehen ab 23. Jänner 1 Million Masken zur Verfügung. Diese werden vom Roten Kreuz geliefert.

Das Gesundheitsministerium stellt zusätzlich 10 Millionen Masken für die Länder für die Weitergabe an Sozialstellen zur Verfügung und kann gegebenenfalls weitere Bestellungen laufend tätigen. Als Teil einer leistbaren Versorgung mit FFP2-Masken ist auch die Befreiung von der Mehrwertsteuer und die bereits im Dezember gestartete und kommende Woche abgeschlossene Versorgung der Bevölkerung über 65 zu sehen.

Kostenlose FFP2-Masken für steirische Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen

Insgesamt werden 100.000 Masken mit nächster Woche kostenlos zur Verfügung gestellt. Damit sollen sowohl PädagogInnen als auch das Betreuungspersonal bestmöglich vor einer Covid-Infektion geschützt werden.

Hinweis zum Titelfoto: Die abgebildete FFP2-Maske entstammt aus der Lieferung der österreichischen Bundesregierung, bei der zum Schutz der älteren Bevölkerung vor dem Coronavirus, alle Personen über 65 Jahre zehn FFP2-Schutzmasken gratis erhalten (sollten). Wie am Hersteller Samding ersichtlich, wurde diese in China eingekauft.

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name