Start Freizeit & Lifestyle Airpower2024: Nächste Chance für Spotter Tickets nicht verpassen!

Airpower2024: Nächste Chance für Spotter Tickets nicht verpassen!

Die erste Tranche der Spotter-Tickets war innerhalb von nur wenigen Minuten restlos ausgebucht.

Airpower Fotografie Spotter Ticket

Am 4. März 2024 wurde um 20 Uhr die erste Tranche der begehrten Spottertickets für die Airpower 2024 in Zeltweg vergeben. Laut der Organisation waren diese innerhalb von nur wenigen Minuten restlos ausgebucht. Wer noch kein Spotter-Ticket bekommen hat, nicht enttäuscht sein: Es wird eine weitere Tranche mit einer höheren Anzahl an Tickets geben, und zwar am 21. Juni um 20 Uhr.

Es gab sogar kurzzeitig zu Beginn eine Serverüberlastung, was zum Ausschluss einiger Anfragen geführt hatte. Es soll heute auch eine mehrfache Serverbelastung als im Vergleich zu 2022 gegeben haben.

Mehr zum Thema: Airpower am 6. und 7. September 2024 in Zeltweg

Das Airpower Spotter-Ticket ist für einen einzelnen Veranstaltungstag, beide Veranstaltungstage oder als 5-Tage-Package erhältlich (inklusive Fly-In-Tage ab dem 05. September und Fly-Out am 08. September).

Spotter Fotografen Airpower

Es beinhaltet den Zugang zum Fliegerhorst HINTERSTOISSER, einen persönlichen AIRPOWER24-Spotterausweis mit Lichtbild sowie ein Welcome-Package bei der Akkreditierung. Des Weiteren umfasst es eine Parkkarte und Parkgenehmigung im zugewiesenen Bereich direkt beim Veranstaltungsgelände und ein eigenes Spotterzelt, zu dem nur Personen mit Spotterausweis Zutritt haben.

Die Verpflegung im geräumigen Spotterzelt ist inklusive, bestehend aus Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Getränken und Kaffee. Zusätzlich erhalten Spotter detaillierte Informationen (Live-Update) über den Flight Schedule an den Veranstaltungstagen sowie zu den An- und Abreisedaten der Flugzeuge vor und nach der Veranstaltung.

Warum lohnt sich ein Airpower Spotter Ticket?

Die wichtigsten Gründe, warum sich ein Spotter Ticket für ein oder mehrere Tage auf der Airpower in Zeltweg für Foto & Film auszahlt, ist einerseits der bereits erwähnte Parkplatz vor dem Eingang zu Airpower – es macht einen deutlichen Unterschied für Fotografen wie weit Kamera, schwere Teleobjektive und Stative geschleppt werden müssen.

Andererseits genießen Airpower Spotter exklusiven Zugang zu eigens reservierten Foto- und Filmzonen (Spotterbereiche) außerhalb des Zuschauerbereiches und werden von kompetentem Bundesheer Personal begleitet und mit Shuttle-Fahrzeugen zu diesen Foto- und Filmzonen innerhalb des Fliegerhorstes transportiert. Nur von diesen Bereichen gelingen besondere 👉 Airpower Fotos.

Darüber hinaus steht ein Arbeitsbereich im Spotterzelt mit Stromanschluss zur Verfügung. Falls die Fotos gleich am Veranstaltungstag am Notebook bearbeitet werden sollen oder die Kamera-Akkus zu schnell leer werden.

Ob man sich ein Spotterticket für einen oder mehrere Tage sichert, hängt oft auch davon ab, wie unabhängig man vom Wetter sein will. Regnet es an einem Tag? Kein Problem, bleibt noch die Hoffnung auf den zweiten Veranstaltungstag. Es ist übrigens schon länger her, dass an beiden Tagen blauer Himmel und Sonnenschein war. So war die Airpower19  gleich an beiden Tagen von Schlechtwetter geprägt und deswegen fielen einige Vorführungen aus.

Airpower 2024 Spotter-Ticket Preise

  • 1 Tages-Package (Freitag, 06., oder Samstag, 07. September) kostet 95 Euro
  • 2 Tage-Package (Freitag, 06., und Samstag, 07. September) koset 175 Euro
  • 5 Tage-Package (Mittwoch, 04., bis Sonntag, 08. September) kostet 295 Euro

Es gilt das “first come – first serve”-Prinzip.

Link

www.airpower.gv.at/spotter-akkreditierung/

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name