Start Freizeit & Lifestyle Winterspaziergang durch Grazer Adventmärkte

Winterspaziergang durch Grazer Adventmärkte

TEILEN

Nach dem Ausflug auf den verschneiten Schloßberg in den frühen Nachmittagsstunden, führte mein Weg über den Schloßberglift wieder hinunter zum Schloßbergplatz. In der Sackstraße kurz vor dem Kaufhaus Kastner & Öhler tummelten sich schon viele Menschen. Ein großer Teil davon strömte auch in den K & Ö rein. Ich selber ging auch hinein und fuhr in den letzten Stock um von der Skybar einen schönen Blick auf den Schloßberg zu haben. Leider war die Aussichtsplattform wegen den Witterungsverhältnissen gesperrt. Ob dieser tolle Aussichtsplatz den ganzen Winter über gesperrt ist?

Sackstraße Kastner und Öhler

Auf dem Grazer Hautplatz haben sich wieder viele Menschen vor den Adventmarktständen und besonders vor den Glühweinständen eingefunden.

Adventmarkt Hauptplatz

Auf dem Weg durch die Herrengasse machte ich einen kurzen Abstecher in den Landhaushof um die diesjährige Eiskrippe zu sehen. Unter Tags sieht die Eiskrippe zwar gut, aber nicht sehr beeindruckend aus, da ihr die Beleuchtung erst am Abend eingeschaltet wird.

Die Eiskrippe im Landhaushof lieber am Abend besuchen. Nur mit Beleuchtung ertrahlt die Weihnachtsgrippe aus Eis im schönsten Glanz.

In der Herrengasse strömen Leute von einer Richtung in die Andere. Es ist ein interessanter Moment wenn man in der vorweihnachtlichen Zeit langsam durch die Herrengasse schlendert und der Strom der Masse an einen vorbeizieht.
Advent Herrengasse Graz

Natürlich habe ich auch noch Fotos von der Weihnachtsbeleuchtung gemacht. Diese folgen in einem der nächsten Artikel.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name