Start Graz Chronik Sonnenfinsternis über Graz

Sonnenfinsternis über Graz

TEILEN
Sonnenfinsternis

Um 9:34 am 20. März 2015 wird die Sonne über Graz teilweise durch den Mond verdeckt. Viele Grazer und Grazerinnen versuchten bereits in weiser Voraussicht vor einiger Zeit sich spezielle Sonnenfinsternisbrillen zu kaufen, denn wie man so hört waren diese Birllen in den letzten Tagen kaum bis nicht mehr im Handel zu bekommen. Auf keinen Fall sollte man direkt mit freiem Auge in die Sonne blicken, da ein unmittelbarer und dauerhafter Schaden am Auge droht! Normale Sonnenbrillen sind kein geeigneter Ersatz und bieten keinen Schutz!

Bei der partiellen Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond zwischen der Erde und der Sonne. Dadurch, dass die Sonnenscheibe morgen maximal zu 63 Prozent bedeckt ist, wird es kaum dunkel sein. Laut ZAMG ist der Himmel am Freitag im Großteil Österreichs nahezu wolkenlos. Ein paar dichte Wolken könnten vor allem in Kärnten und in der südlichen Steiermark durchziehen. Aber da die partielle Sonnenfinsternis über zwei Stunden dauert, sollte sie zumindest zeitweise auch bei uns im Süden zu beobachten sein.

Als gute Aussichtspunkte eignen sich höhere Lagen wie zum Beispiel am Schloßberg, den Plabutsch oder beispielsweise auf der Burguine Gösting.

Geeignete Schutzbrillen zur Sonnenfinsternis

Diese Schutzbrillen mit einer Schutzstufe zwischen E12 und E16 müssen nach der Norm EN 1836 geprüft sein. Die Kennzeichnung ist auf der Innenseite des Brillenbügels zu finden.

Dank einer Initiative von Mitarbeitern des Institutes für Physik – Bereich Geophysik, Astrophysik und Meteorologie ist heute ab 9 Uhr 30 Uhr am Mariahilferplatz die Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis mit Teleskopen sowie Spezialbrillen für ein breites öffentliches Publikum möglich.

Mit dem Handy – Smartphone die Sonnenfinsternis filmen

Wer keine Sonnenfinsternisbrille mehr ergattern konnte, kann probieren mit dem Smartphone das Himmelsschauspiel der partiellen Sonnenfinsternis filmen und danach ansehen. Mit der digitalen Spiegelreflexkamera sollte die Sonnenfinsternis ohne speziellen Schutz wie starke ND-Filter oder Schutzfolien nicht fotografiert werden, da der Sensor der Kamera einen Schaden davon tragen könnte.

[box type=“tick“]Wir veröffentlichen gerne dein Foto von der Sonnenfinsternis auf unserer Seite. Schicke einfach eine Mail mit deinem Bild und deinem Namen an redaktion [at ] inside-graz.at![/box]

Zeiten der partiellen Sonnenfinsternis in Österreich

Graz

  • Beginn: 09:33:50
  • Maximum: 10:42:40
  • Ende: 11:54:30

Wien

  • Beginn: 09:36:32,0
  • Maximum: 10:45:31,8
  • Ende: 11:57:09,2

Eisenstadt

  • Beginn: 09:37:10
  • Maximum: 10:46:09
  • Ende: 11:58:19

St. Pölten

  • Beginn: 09:35:38
  • Maximum: 10:44:36
  • Ende: 11:56:15

Klagenfurt

  • Beginn: 09:32:01
  • Maximum: 10:40:45
  • Ende: 11:52:33

Bregenz

  • Beginn: 09:27:36
  • Maximum: 10:35:50
  • Ende: 11:47:41

Innsbruck

  • Beginn: 09:29:16
  • Maximum: 10:37:44
  • Ende: 11:49:38

Salzburg

  • Beginn: 09:31:51
  • Maximum: 10:40:33
  • Ende: 11:52:24

Linz

  • Beginn: 09:34:06
  • Maximum: 10:42:58
  • Ende: 11:54:43

Wann findet die nächste Sonnenfinsternis statt?

In Österreich wird die nächste zu sehende – partielle – Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 statt finden. Die Bedeckungen wird aber geringer als am 20. März 2015 sein. Eine totale Sonnenfinsternis ist in unserem Land erst 2081 in Kärnten zu sehen. Für die Stromversorger wird es am Freitag vermutlich auch spannend, fallen zum Beispiel alleine in der Steiermark rund Photovoltaikanlagen aus.

Link:

Liveübertragung der Sonnenfinsternis auf kso.ac.at (Aktualisierung: Vermutlich wegen Überlastung ist der verlinkte Server zeitweise nicht erreichbar)

 Foto: Symbolbild

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here