Start Einkaufen in Graz Grazer Bauernmarktgütesiegel: Garantiert regional genießen

Grazer Bauernmarktgütesiegel: Garantiert regional genießen

Grazer Bauernmarktgütesiegel Gutscheine

Eine Besonderheit und eines der Erfolgsgeheimnisse der Grazer Bauernmärkte ist, dass sie sogenannte ProduzentInnenmärkte sind. Das heißt, sie werden durch bäuerliche Beschicker versorgt.

Jeder bäuerliche Beschicker wird durch das Marktreferat in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer kontrolliert, um die Regionalität und Eigenproduktion zu gewährleisten. ProduzentInnen Nachweise stellen „sicher“, dass die Produkte welche auf den Grazer Bauernmärkten angeboten werden auch vom genannten bäuerlichen Betrieb kommen. Bei verarbeiteten Produkten muss zumindest die wesentliche Zutat aus eigener Produktion stammen, und die Herstellung (z.B.: Brot) direkt am Betrieb stattfinden.

Tafel Grazer Bauernmarktbeschicker

Im Rahmen der Neuregelung der Grazer Marktordnung wurden auch die Vorgaben für den ProduzentInnen Nachweis überarbeitet. Nachdem nun die ersten Überprüfungen nach den neuen Standards stattgefunden haben, wurden nun die ersten neu gestalteten Nachweise „Tafel Grazer Bauernmarktbeschicker“ inklusive dem Grazer Bauernmarktgütesiegel übergeben.
Durch das Gütesiegel soll die Einzigartigkeit der Grazer Bauernmärkte nochmals unterstrichen werden. Diese Art der Bauernmärkte mit „garantierter“ Eigenproduktion gibt es so nur in Graz. Der ProduzentInnen Nachweis ist vier Jahre gültig, danach wird das Überprüfungsverfahren wiederholt.

Hohensinner Bauernmarkt
Der nun für die Märkte zuständige Stadtrat Hohensinner bei der Übergabe der neuen Tafeln: „Auf den Grazer Bauernmärkten können die Kundinnen und Kunden darauf vertrauen, dass sie tatsächlich regional und aus bäuerlicher Eigenproduktion kaufen.“

Klimafreundlich und regional am Markt einkaufen

Neben der garantierten Herkunft und Qualität, bietet der Markt auch die Möglichkeit verpackungsfrei und in jenen Mengen einzukaufen, welche man tatsächlich benötigt. Ein Einkauf am Bauernmarkt trägt damit nicht nur zur regionalen Wertschöpfung bei und stärkt die heimische Landwirtschaft, sondern ist auch ein Beitrag zu einem nachhaltigen und klimafreundlichen Lebensstil.

Graz Gutscheine am Bauernmarkt einlösbar

Die Grazer Märkte sind auch ein wichtiger Teil der Genuss Hauptstadt Graz. In diesem Zusammenhang verweist Citymanager Heimo Maieritsch darauf, dass man Genuss auch im Advent und zu Weihnachten schenken kann. Zum Beispiel mit den Graz-Gutscheinen, die auf allen Grazer Bauernmärkten einlösbar sind. Das Grazer Markttreiben hat darüber hinaus einen starken inklusiven Charakter und bietet bäuerlichen Kleinstbetrieben eine attraktive Verkaufs- und Präsentationsfläche. Märkte stellen auch einen Treffpunkt und Aufenthaltsraum für alle Grazer dar, so sind auf fast allen Marktgebieten Gastronomieangebote vorhanden um die Verweildauer der BürgerInnen so angenehm und kurzweilig als möglich zu gestalten.

  • Die Stadt Graz zählt derzeit 18 regelmäßig betriebene Marktgebiete.
  • Generell gibt es eine Unterscheidung zwischen Händlermärkten (Hauptplatz, Griesplatz, Jakominiplatz) und Bauernmärkten (Kaiser-Josef-Platz usw.).
  • Die 14 (ab Jänner 2022 15) Bauernmärkte leben von in Summe 340 Landwirten, die die Märkte mit regional produzierten Lebensmitteln versorgen.
  • Am Kaiser-Josef-Platz werden nach derzeitigen Schätzungen pro Jahr rund 15 Millionen Euro erwirtschaftet.

Fotos: Stadt Graz/Fischer

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name