Start Freizeit & Lifestyle Ferienbetreuung in Graz – Überblick über Angebote für Kinder

Ferienbetreuung in Graz – Überblick über Angebote für Kinder

Ferienbetreuung Graz

Die Stadt Graz und das Land Steiermark haben sich im Bereich der Sommer- und Ferienbetreuung zusammen geschlossen und ein umfangreiches Maßnahmenpaket zusammengestellt. Für die Grazer Familien bedeutet das:

  1. Mehr Plätze denn je.
  2. Neue Schwerpunktsetzungen von Sommersportwochen über die Ferienspaß-Aktion bis hin zu Englisch-Förderwochen.

Neben der institutionellen Betreuung in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen, wurde das Angebot der Stadt auf 7.500 Plätze ausgebaut.

Die Corona-Pandemie hat die Steiermark vor große Herausforderungen gestellt, insbesondere auch Familien. Viele mussten ihre Urlaube für die Kinderbetreuung während des Lockdowns verbrauchen, haben nun finanzielle Engpässe oder Urlaube wurden aufgrund der Unsicherheit abgesagt und storniert. Viele Familien haben sich mit diesen Problemlagen an uns gewandt. Deshalb braucht es gerade im heurigen Sommer ein vielfältiges und niederschwelliges Betreuungsangebot, um die Familien zu unterstützen.

betonen Familienlandesrätin Juliane Bogner-Strauß sowie der Grazer Stadtrat Kurt Hohensinner.

➡ Link zum Thema: Digitale Plattform für Ferienbetreuung von A bis Z in der Steiermark (diesteirische.at)

Sommerbetreuung in Graz

Das Rückgrat der Sommerbetreuung ist in der Stadt Graz die institutionelle Betreuung in den städtischen Einrichtungen.

  • Alle Kinder, die während des Jahres betreut werden, haben auch die Möglichkeit die Sommerbetreuung in diesen in Anspruch zu nehmen.
  • Dies gilt für die städtischen Volks- und Mittelschulen, Kinderkrippen, Kindergärten und Horte.

Auch im heurigen Sommer werden wieder einzelne Standorte geöffnet um diese Sommerbetreuung zu ermöglichen. Im vergangenen Jahr wurden rund 2.000 Kinder in diesem Bereich betreut. Für das heurige Jahr geht man von ähnlichen Zahlen aus. Die Anmeldung für die Kinderbetreuungseinrichtungen ist noch bis Mittwoch, 10.06.2020, online möglich. Die Anmeldung für die schulische Betreuung ist über die einzelnen Schulen möglich.

Freizeithits und Ferienspaß

Seit Jahren großer Beliebtheit erfreuen sich die „Freizeithits für Grazer Kids“ des Amtes für Jugend und Familie. Auch heuer erwartet die Kinder wieder ein buntes Programm mit vielen Höhepunkten:

  • Kinderzauberkurs
  • Kochkurs für Kids
  • Zirkusschule
  • Programmieren (Coding Week)
  • Theaterwoche
  • Näh- und Webkurse
  • Pferdeerlebnistage
  • Fotoworkshops
  • Wanderungen

und mehr. Insgesamt stehen hier 1.400 Plätze zur Verfügung.

➡ Mehr zum Thema: Ausflüge mit Kindern in Graz

Ferienspaß ist eine wochenweise buchbare Ganztagesbetreuung in Graz

  • Das Programm wird gemeinsam mit den Partnern Kinderfreunde, WIKI und Jakotopia durchgeführt.
  • Die Betreuung erfolgt zwischen 08:00 und 16:30 Uhr an vier Standorten.
  • Insgesamt stehen rund 400 Betreuungsplätze zur Verfügung.
  • Die Kosten liegen bei 120 Euro pro Woche, für SozialCard-Inhaber sind es 90 Euro.

Ebenfalls mit im Programm sind auch heuer wieder die Grazer Spielmobile. Diese sind seit 2. Juni in den Grazer Parks unterwegs. Die Einsätze werden aufgrund der aktuellen Gesundheitslage monatlich geplant und angepasst.

Sportkurse und Sommersportwochen in der Ferien

Neben den beliebten Sportkursen werden heuer auch erstmals Sommersportwochen angeboten. Diese sind wochenweise buchbar und verstehen sich als Ganztagesbetreuung inkl. Essen mit speziellem sportlichen Schwerpunkt.

Die Sommersportwochen werden in Kooperation mit den drei Vereinen ATG, VGT und #Kickit Augustinum angeboten. Die Kosten liegen bei 150 Euro pro Woche, pro Geschwisterkind gibt es 10 Prozent Rabatt. Spezielle Ermäßigungen gibt es außerdem für SozialCard-Besitzer.

Sport ist besonders wichtig für viele Kinder, gerade jetzt nach Wochen, in denen viele ihren Bewegungsdrang nicht genug ausleben konnten. Deshalb war für uns klar, dass wir unser sportliches Angebot in den Ferien ausbauen werden.

so Hohensinner.

  • Die Sommersportwochen sind speziell für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren konzipiert.
  • Die Betreuung ist von 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr möglich und wird durch geschultes Betreuungspersonal sowie ausgebildete Sporttrainer durchgeführt.

Geboten wird ein bunter Sportmix aus Ballspielen, Leichtathletik, Schwimmen und vielem mehr. Insgesamt sind 300 Plätze verfügbar. Bei großer Nachfrage können die Kapazitäten aber noch weiter ausgebaut werden.

Ein beliebter Fixpunkt im Grazer Ferienkalender seit Jahren sind die Sportkurse. Diese werden auch heuer mit Corona-angepassten Rahmenbedingungen stattfinden. Insgesamt stehen rund 4.000 Kursplätze in über 40 Sportarten zur Verfügung.

Heuer neu im Programm sind Quidditch, Drachenboot und Kanupolo. Die Online-Anmeldung startet am Montag, 8. Juni. Unter dem Motto „Sport für jedes Kind“ gibt es auch heuer wieder Teilnahmemöglichkeiten für Kinder und Jugendliche mit intellektueller oder körperlicher Beeinträchtigung.

Spielerisch Integration fördern

Einen Ausbau der Plätze gibt es auch im Bereich des Integrationsreferats. Es werden große Summen in den Bereich der Deutschförderung, nicht nur während des Schuljahres, sondern auch in der Sommerbetreuung investiert. Deutsch ist laut Hohensinner der wesentliche Schlüssel für gelungene Integration. Gerade heuer war es dem Integrationsreferat wichtig auch in diesem Bereich die Plätze auszubauen – vor allem auch für jene Kinder, die durch den Lockdown im Unterricht etwas zurückgefallen sind. Insgesamt stehen im Integrationsbereich heuer 1.300 Plätze zur Verfügung.

  • Größter Anbieter ist die „deutsch und mehr“-Sommerschule mit rund 800 Plätzen für Volksschulkinder und Kindergartenkinder vor Schuleintritt. Hier auch neu im Programm sind zusätzliche 50 Plätze, in denen Englisch-Förderung forciert wird.
  • Deutschförderung für Schüler der Neuen Mittelschulen bieten die ISOP Sommerkurse für über 200 Kinder.
  • Ein Betreuungshighlight mit einem spannenden Mix aus Sport und Lernförderung ist GRAgustl der Caritas. Das Angebot wird heuer auf mehrere Schulstandorte verteilt und von 140 auf 200 Kinder ausgebaut.
  • Außerdem werden für die 50 Teilnehmer des Projekts LeO, das aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht wie geplant stattfinden konnte, die entfallenen Einheiten über den Sommer nachgeholt.

Talente entdecken und stärken

Mit im Programm ist der Talentesommer gemeinsam mit der Begabungsakademie Steiermark und der Bildungsdirektion Steiermark. Gleich in der ersten Ferienwoche finden in der Volksschule Algersdorf Talenteförderkurse zu Themen wie Chemie, Physik, Kreativ etc. für rund 100 Kinder statt. Die Kosten liegen bei 150 Euro inkl. Verpflegung.

Foto © Stadt Graz/Fischer

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name