Start Graz Chronik Ticketfirma nimmt Stellung zum Problem bei Grazer Schwimmbädern

Ticketfirma nimmt Stellung zum Problem bei Grazer Schwimmbädern

Vor der Auster bildeten sich im Eingangsbereich lange Warteschlangen. Was war passiert?

Auster Eintrittsbereich

Nachdem es am 5. Juli vor der Grazer Auster (und dem Strassganger Bad) durch einen Softwarefehler zu langen Warteschlangen gekommen war, berichtete die Kleine Zeitung am selben Tag noch von verärgerten Badegästen:

Bei der Holding Graz bedauerte man das Chaos: „Das war ein Online-Softwarefehler. Die Obergrenze hat nicht gegriffen. Aber leider erreichen wir den externen Dienstleister am Sonntag nicht. Wir können uns nur entschuldigen und werden das klären.

ist auf der Online Seite der Kleinen Zeitung zu lesen.

Stellungnahme von Axess zum Problem mit Tickets für Grazer Schwimmbäder

Wir fragten bei der Herstellerfirma Axess AG vom Ticketsystem nach und baten um eine Stellungnahme:

Am gestrigen Nachmittag kam es bei dem von uns gelieferten Ticket- und Einlass-System der Graz Holding zu einer Störung im Bereich der Kontingentierung. Wir stehen mit unserem Kunden bereits seit gestern Nachmittag in engem Austausch dazu. Inzwischen ist der Fehler auch behoben.

so Ing. Oliver Suter, Vorstand Marketing und Vertrieb der Firma Axess AG. Nachdem im Bericht der Kleinen Zeitung extra „leider erreichen wir den externen Dienstleister am Sonntag nicht“ zu lesen ist, Axess aber auf der Firmenwebseite www.teamaxess.com aber von einem technischen Telefonsupport an Samstagen, Sonntagen und Feiertage spricht, fragten wir hier genauer nach: Was stimmt nun? Bietet die Ticketfirma gar keinen Support außerhalb der normalen Geschäftszeiten an und wenn wieder etwas wäre, hätten die Grazer Bäder ein Problem?

Ganz im Gegenteil: Es stellt sich heraus, dass auch nach Rücksprache mit der Holding Graz es für Axess nicht nachvollziehbar ist, wo diese Aussage in der Kleinen Zeitung entstanden ist.

Telefonisch erklärte uns Oliver Suter, dass sehr wohl bereits am gestrigen Sonntag zwischen 15 und 16 Uhr ein Anruf bei der Firmenhotline eingegangen war und das Team ab diesem Zeitpunkt an der Problembehebung gearbeitet hat.

Hinweis für die Badegäste, die trotz Ticket nicht in die Schwimmbäder gekommen sind: Bei den Freizeitbetrieben melden, es gibt das Eintrittsgeld retour.

Eine wichtige Mitteilung der KollegInnen der Freizeit Graz:

Gepostet von Holding Graz am Sonntag, 5. Juli 2020

Foto: Symbolbild

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name