Start Graz Chronik Großbrand in Wildon: Rauchsäule weithin sichtbar

Großbrand in Wildon: Rauchsäule weithin sichtbar

TEILEN

Im Lagerbereich einer Kunststoff-Recycling-Firma in Wildon brach heute gegen 12 Uhr 15 ein Feuer aus – mehrere gepresste Plastikballen brannten in Kürze lichterloh. Durch die enorme Rauchentwicklung war die dunkle Rauchsäule neben dem Grazer Stadtgebiet auch in weiten Teilen der Steiermark zu sehen. So wurde das Titelbild auf der Sommeralm in der Oststeiermark heute Nachmittag fotografiert.

Rauchsäule

rauchschwaden graz
Dunkle Rauchschwaden über Graz

Videos vom Brand in Wildon


Laut der Feuerwehr soll es derzeit keine akute Gefährdung geben, aufgrund der prognostizierten Wetterlage ist gegen den Abendstunden mit einer erhöhten Geruchsbelästigung zu rechnen, Anwohner der durch die Brandrauchwolke betroffenen Gebiete (nördlich von Wildon in Richtung Graz Umgebung, Graz) werden aufgefordert die Fenster zu schließen, der Chemiealarmdienst des Landes Steiermark überwacht und beurteilt laufend die Lage.

Aktualisierung:

Nach 17 Uhr ist ein Großtanklöschfahrzeug vom Grazer Flughafen am Brandort eingetroffen. Die Feuerwehr meldet, dass die Rauchsäule durch die Eindämmung des Brandes immer kleiner wird und sich immer mehr verdünnt. Sogar auf Bildern von Wettersatelliten war die Rauchsäule von Wildon ausgehend, gut zu sehen.

30. August: Leichter Rauch stieg am Vormittag noch vom Brandherd auf. Am Nachmittag könnte eventuell mit dem „Brand aus“ gerechnet werden.

30. August, 14 Uhr: Schneller als gedacht konnte die Feuerwehr bereits zu Mittag Brand aus melden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here