Start Graz Chronik Christbaum- und Adventkranzbrände: Sicherheitstipps für eine gefahrenfreie Weihnachtszeit

Christbaum- und Adventkranzbrände: Sicherheitstipps für eine gefahrenfreie Weihnachtszeit

TEILEN
Brennende Kerze

Wie schnell ein Adventkranz oder ein Christbaum Feuer fangen kann, wird oft unterschätzt. Ein Feuer kann anschließend sehr schnell die Wohnung oder das eigene Haus in Brand setzen. Für Leib und Leben besteht durch die entstehenden Rauchgase dabei höchste Gefahr! Um dies sowie schwere Sachschäden zu vermeiden, ist das richtige Verhalten bei einem Rand sehr wichtig.

Ein Rauchgasmelder ist auf jeden Fall empfohlen, schlussendlich gehen die meisten Todesfälle bei Bränden nicht unmittelbar auf die Flammen, sondern auf die dabei entstehenden Rauchgase zurück. Rauchmelder sind ab rund 15 Euro im Handel erhältlich. Löschsprays, Handfeuerlöscher und Löschdecken sind zur Bekämpfung des Feuers ebenso sehr wirksam.

Um Christbaum- und Adventkranzbrände bereits im Vorfeld zu vermeiden, sollte man unbedingt auf wichtige Vorsichtsmaßnahmen achten.

Sicherheitstipps für die Advent- & Weihnachtszeit

  • Brandschutzbestimmungen einhalten: Treppen, Gänge, Dachböden und Kellerabteile müssen leicht zugänglich sein. Ein Sicherheitsrisiko sind schwere Gegenstände wie Möbel, Blumentöpfe oder beispielsweise Kinderwägen die Fluchtwege in Wohnhausanlagen, Mehrfamilienhäusern oder im eigenen Haus verstellen.
  • Wachskerzen immer im Auge behalten: Gefahrloser sind elektrische Kerzen
  • Ein auf dem Balkon kühl gelagerter Weihnachtsbaum verringert die Austrocknung des Baumes. Trockene Bäume fangen leicht Feuer. Lagerung des Christbaumes neben der Heizung unbedingt vermeiden!
  • Bei Verwendung von Wachskerzen den Baum nicht zu dicht an leicht brennbare Materialen wie Vorhänge oder an Wände stellen. Nur den vorderen sichtbaren Teil des Christbaumes damit bestücken oder Kerzen in schwer einsehbaren Bereichen nicht anzünden.
  • Selbstlöschende Kerzen sind im Fachhandel erhältlich.
  • Idealerweise den Weihnachtsbaum in einem wasserbefüllten Ständer aufstellen und so fixieren, dass Kinder, Hunde und Katzen den Baum nicht umwerfen können.
  • Erleuchteten Weihnachtsbaum nicht unbeaufsichtigt lassen. Kinder sollten nicht allein im Zimmer sein, während der Baum illuminiert ist.
  • Adventkränze nicht auf brennbare Materialien stellen.
  • Einen Kübel Wasser, Löschdecke oder einen Feuerlöscher als Löschmittel bereitstellen.

Richtiges Verhalten im Brandfall

  1. Ruhe bewahren
  2. Notruf 122 wählen
  3. Genaue Adresse angeben: Straße, Hausnummer, Stiege, Türnummer
  4. Zufahrtsmöglichkeiten oder eventuelle Zufahrtseinschränkungen durchgeben
  5. Notfall beschreiben (Personen- und Sachschäden)
  6. Fragen abwarten und beantworten
  7. Erst auflegen, wenn alle Daten bestätigt wurden

Links:

www.katastrophenschutz.graz.at/cms/beitrag/10121771/3976203/

Quelle: PID Wien / BF Graz

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Christbaummärkte in GrazChristbaummärkte in Graz Jedes Jahr vor Weihnachten machen in Graz zahlreiche Christbaummärkte auf öffentlichen Plätzen oder auf privaten Grundstücken auf, um GrazerInnen eine unterschiedliche Auswahl an Christbäumen zum Kauf anzubieten. Wo kann man in Graz […]
  • Glockenspiel mit weihnachtlichen KlängenGlockenspiel mit weihnachtlichen Klängen Am 30. November 2013 werden die Klänge des Glockenspiels in der Grazer Altstadt weihnachtlicher. Das hölzerne Paar im Glockenspiel, ein Mädel und ein Bursche in zünftiger Tracht, werden sich dann dreimal täglich zu "Ihr Kinderlein kommet", "O Jubel […]
  • Brandstiftung bei Brandserie in Graz vermutetBrandstiftung bei Brandserie in Graz vermutet Heute Sonntag Früh, den 12. Jänner 2014, wurde die Grazer Berufsfeuerwehr zu drei Einsätzen gerufen, die nur in einem Umkreis von 400 Metern entfernt lagen. Bei dieser Brandserie, sechs Personen wurden verletzt, vermutet die Feuerwehr […]
  • Waldbrand in Gösting: Vier Hubschrauber im EinsatzWaldbrand in Gösting: Vier Hubschrauber im Einsatz Aus ungeklärter Ursache brach heute Mittag, den 23. August 2013, in der Nähe der Ruine Gösting ein Waldbrand aus. Die Grazer Berufsfeuerwehr sowie Freiwillige Feuerwehren waren mit insgesamt 15 Fahrzeugen und mehr als 100 Mann im Großeinsatz und […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here