Start Umwelt Initiativen zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Fortbewegung ausgezeichnet

Initiativen zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Fortbewegung ausgezeichnet

TEILEN
Wettbewerb Betriebliches Mobilitätsmanagement 2014

Für die besten Initiativen zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Fortbewegung wurden fünf Grazer Unternehmen im „Wettbewerb Betriebliches Mobilitätsmanagement“ ausgezeichnet. Der Hauptpreis ging an die ÖKO-Service GmbH.

Genau 16 Grazer Betriebe hatten ihre Konzepte für den von der städtischen Abteilung für Verkehrsplanung ausgeschriebenen „Wettbewerb Betriebliches Mobilitätsmanagement 2014“ eingereicht – gestern Abend wurden die fünf besten Vorschläge bei einer feierlichen Gala in der Wirtschaftskammer Steiermark ausgezeichnet. Aus den Händen von Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio erhielten die VertreterInnen der ÖKO-Service Beschäftigungsgesellschaft mbH den begehrten ersten Preis, dotiert mit 10.000 Euro. Grundlage des Gewinns war ein umfangreiches Konzept für eine umweltfreundliche Verkehrsabwicklung aller Arbeitswege. Unter anderem erhielten MitarbeiterInnen für den Verzicht aufs Auto und auf ein Job-Ticket einen Gutschein über 72 Euro oder eine Gutschrift von 2,20 Euro für jeden autofreien Tag. Fahrrad-Checks und ähnliche Aktionen erleichterten dabei den Umstieg.

  • Der zweite Preis mit einem Wert von 7.000 Euro ging an die Firma Haberkorn, die durch ein Maßnahmenpaket – darunter der Anschaffung einer modernen Radabstellanlage – große Einsparungen von Kosten und CO2-Emissionen erreichte.
  • Platz drei und 5.000 Euro gingen an das Bankhaus Krentschker & Co. AG
  • Den vierten Rang und 3.000 Euro holte sich die Steirische Raiffeisen Reisebüro GmbH
  • Platz fünf und ebenfalls 3.000 Euro gingen an die S.O.L.I.D. Gesellschaft für Solarinstallation und Design mbH.

Foto: Stadt Graz/Fischer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here