Start Freizeit & Lifestyle Neueröffnung der Grazer Märchenbahn

Neueröffnung der Grazer Märchenbahn

TEILEN
Grazer Märchenbahn Besucherfahrt

Fast drei Jahre lang war die traditionsreiche Bahn im Inneren des Schloßbergs geschlossen. Viele GrazerInnen fragten sich, ob und wann die Grottenbahn jemals wieder in Betrieb gehen würde.

Als das Team des Grazer Kindermuseums FRida & freD Ende 2011 mit der Ausarbeitung des Konzepts für die Bahn beauftragt wurde, stand eines außer Zweifel: Es sollten auch in Zukunft im Berg Märchen für Kleine und Große erlebbar sein. Wobei auch bald klar war, dass die bisherige Darstellung abgelöst werden würde. Es gibt in der neuen Grazer Märchenbahn viel zu sehen, zu hören und zu erleben – aber eines gibt es nicht: Puppen, die das Schneewittchen oder die sieben Zwerge zeigen. Idee und Konzeption der neuen Märchenbahn stammen von Jörg Ehtreiber und Gerlinde Podjaversek, die szenografische Gestaltung entwickelte Tinka Molkenthin.

Nach der Erstellung des Konzepts und dem Auftrag zur Umsetzung folgten allerdings für das Team etliche Überraschungen – und nicht alle davon waren erfreulich. Die notwendige Sanierung des Stollens und der Bahn wurde, auch aufgrund aktueller gesetzlicher Bestimmungen, deutlich weitreichender als ursprünglich angenommen. Zwei Drittel der Kosten von € 1,6 Millionen sind dem Bereich Sanierung zuzurechnen.

Nach Jahren der Arbeit mit internen und externen ProfessionistInnen aus den Bereichen Architektur, Ausstellungsdesign, Gestaltung, Technik und Kommunikation ist es am 14. November 2014 nun soweit.

Die neuen Märchenwelten im Grazer Schloßberg

Spass Märchenbahn Graz
Mit Spaß durch die Stollen des Schloßbergs mit der Märchenbahn.

Die Grazer Märchenbahn wird auch in ihrem neuen Erscheinungsbild eine Attraktion für die sehr junge BesucherInnengruppe sein. Kinder ab 4 Jahren mit deren Familien aus Graz und der Region bilden die Hauptzielgruppe. Darüber hinaus wird die Märchenbahn für die zahlreichen Tourisen aus dem deutschsprachigen und fremdsprachigen Ausland, die den Schloßberg besuchen, ein zusätzliches Angebot bieten. Daher wird es in Zukunft auch möglich sein, die Fahrt in englischer Sprache zu erleben.
Märchen entführen uns auf eine Reise, die über die alltägliche Wirklichkeit hinausführt und so unseren Horizont erweitert. Niemand hat dieselbe Assoziation, jeder fügt dem Märchen etwas von sich selbst hinzu. So entstand die Idee, mit den unterschiedlichsten Attributen zu spielen und mit den aus Märchen bekannten Bauwerken, Orten, Wettersituationen, einfachen Dingen, magischen Gegenständen, Zauberwesen, HeldInnen oder mit positiven und negativen Eigenschaften ein neues Märchen zu kreieren – ein Märchen, das der Fantasie der BesucherInnen möglichst viel Freiraum lässt.
An die Inszenierung der Märchenwelten wurde behutsam herangegangen, denn die BesucherInnen haben meist ihre eigenen konkreten Vorstellungen und Bilder. Deshalb büßen Märchen viel von ihrer persönlichen Bedeutung ein, wenn die Figuren und Ereignisse nicht aus der Fantasie entspringen können, sondern vorgegeben sind. Bei einer Fahrt durch das Innere des Schloßbergs wird es ein Leichtes sein, in die Welt der Märchen einzutauchen und ganz von selbst ein Teil davon zu werden.

Märchenbahn: Die Fahrt und die Stationen

Die Stadtregierung in der Märchenbahn
Grazer Vizebürgermeisterin Martina Schröck und Bürgermeister Siegfried Nagl unterwegs mit der Grazer Märchenbahn.

Zu Beginn der ca. 35-minütigen Fahrt, taucht man in eine neue Realität ein. Die Besucher werden aufgefordert, sich auf ein Wagnis einzulassen. Die Weichen sind gestellt, es gibt kein Zurück mehr. Die Fahrgäste werden zu Helden des Märchens. Sie durchleben das Abenteuer, das aus Stopps und Fahrtstrecken besteht.

Der Zug hält an. Man befindet sich an einem märchenhaften Ort. Die Besucher sind aktiver Teil der Handlung und können in diese eingreifen. Es ist möglich, gemeinsam etwas zu erreichen, ein Rätsel zu lösen, wertvolle Dinge zu sammeln und vieles andere mehr. Die Fahrtstrecke zwischen den Stopps wird als Metapher für das Reisen oder Wandern der Märchenhelden genützt. Das Abenteuer geht unaufhaltsam weiter und die Fahrgäste gelangen zum nächsten Ort, zur nächsten Aufgabe.

Aus der Märchengrottenbahn wird „Die Grazer Märchenbahn“

Im Zuge der Neugestaltung wird aus der Märchengrottenbahn „Die Grazer Märchenbahn”. Die ehemalige Märchengrottenbahn ist mit ihrem Namen tief in der Erinnerung der Bevölkerung verwurzelt. Eine Ähnlichkeit ist also erwünscht. Der neue Name betont das Märchenthema der Bahn, ist kurz, prägnant und vertraut. Da die Bahn in einem Stollen und nicht in einer Grotte fährt, gab es für die Betreiber keinen Grund, die Grotte im Namen weiterzuführen.

Eröffnungswochenende der Grazer Märchenbahn

Ab Freitag, 14. November, 12:00 Uhr können BesucherInnen sich Tickets für die Märchenbahnfahrt sichern. Fahrkarten werden für Freitag, Samstag und Sonntag ausgegeben (14./15./16.11.2014 ). Die Fahrkarten erhalten unsere Fahrgäste im neuen Märchenbahn-Bahnhof im Zugangsstollen zum Schloßberglift. Pro Person werden max. 4 Karten ausgegeben. Achtung! Die Anzahl der Fahrkarten ist begrenzt!

Wenn das Wochenendkontingent erschöpft ist, können keine weiteren Fahrkarten ausgegeben werden. Kinder erhalten am Eröffnungswochenende einen kleinen Imbiss im Café Graf Leopold.

Link: 

Grazer Märchenbahn

Fotos: Grazer Märchenbahn © Christopher Mavric

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Zweites Grazer Schloßbergfest am 20.6.2010Zweites Grazer Schloßbergfest am 20.6.2010 Am Sonntag, den 20.6.2010 steigt am Schloßberg das zweite Grazer Schloßbergfest. Bereits letztes Jahr war das erste Schloßbergfest an einem schönen Tag sehr gut besucht. Was wird dieses mal geboten? Zunächst: Alle Veranstaltungen sind kostenlos […]
  • Ansturm auf Grazer Märchenbahn: Günstige Tickets noch bis 28. NovemberAnsturm auf Grazer Märchenbahn: Günstige Tickets noch bis 28. November Nach der Neueröffnung der Grazer Märchenbahn war das Interesse und der Andrang sehr hoch. Vielfach machten sich Interessierte aus der ganzen Steiermark auf dem Weg nach Graz um mit der Familie eine Fahrt mit der neuen Märchenbahn in Graz zu machen, […]
  • Der Grazer Bürgermeister, der Rathausturm und ichDer Grazer Bürgermeister, der Rathausturm und ich Gestern bekam ich die Gelegenheit, Graz aus einer Perspektive zu sehen, die heutzutage kaum jemandem gegönnt ist. Zudem konnte ich den Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl zum ersten Mal persönlich kennenlernen. Vor Monaten habe ich bei einem […]
  • Zeitumstellung auf WinterzeitZeitumstellung auf Winterzeit Wegen der Zeitumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit am 26. Oktober, werden die Uhren um 3 Uhr auf 2 Uhr um eine Stunde zurück gestellt. Am Grazer Wahrzeichen, dem Uhrturm auf dem Schloßberg, wird übrigens nicht der kleine Zeiger, wie bei den […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here