Start Umwelt Grazer EDV-Firma für österreichischen Klimaschutzpreis nominiert

Grazer EDV-Firma für österreichischen Klimaschutzpreis nominiert

Österreichische Unternehmen erneuern im Schnitt alle 3 bis 4 Jahre ihre IT-Infrastruktur mit Neugeräten. Die alte Hardware ist dabei oft noch funktionstüchtig und könnte sinnvoll weiter eingesetzt werden, was aber leider nur selten geschieht. Hier hat sich eine Gelegenheit aufgetan, um  gemeinnützige Organisationen, Schulen und Privathaushalte, die sich keine entsprechende EDV-Ausstattung leisten können mit voll funktionsfähigen Computer und EDV-Geräten auszurüsten.

Das für den österreichischen Klimaschutzpreis nominierte EDV-Unternehmen Compuritas aus Graz sammelt durch Kooperationen mit Unternehmen nicht mehr benötigte Hardware, setzt diese wieder in Stand und vergibt die Geräte weiter an gemeinnützige Organisationen und Bedürftige.

Um weitere 3 bis 4 Jahre verlängert sich durch dieses Programm die Lebensdauer der Geräte.

Ein paar interessante Zahlen in Zusammenhang mit dem Klimaschutz:

Ressourceneinsparung von

  • 220 Kilogramm CO2
  • 160 Kilogramm fossilen Brennstoffen
  • 15 Kilogramm Chemikalien
  • 900 Liter Wasser

pro Gerät.

Inside@Graz unterstützt die Nominierung von Compuritas für den österreichischen Klimaschutzpreis und bittet um Abstimmung auf www.klimaschutzpreis.at/start.asp?b=103&vid=332&id=345 für dieses Programm!

Diese Themen könnten Dich auch interessieren:

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name