Start Verkehr Führerscheinprüfung: Neue Fragen & Bilder

Führerscheinprüfung: Neue Fragen & Bilder

TEILEN
Führerschein Österreich

Nach knapp 30 Jahren wurden die theoretischen Prüfungsinhalte der Führerscheinklassen A und B einem Update unterzogen und den heutigen Anforderungen im Straßenverkehr angepasst.

Handy am Steuer, die Rettungsgasse, Begegnungszonen und Fahrradstraßen begleiten uns seit langem im Verkehrsalltag, wurden aber bisher bei der Führerscheinprüfung in Österreich nicht berücksichtigt. Das hat sich nun geändert. Etwa 1500 Fragen wurden überarbeitet bzw. neu ausgearbeitet. Neben den aktualisierten Inhalten sind sämtliche Bilder zu Verkehrszeichen und Situationen auf der Straße der heutigen Verkehrsrealität angepasst. Mit den aktuell formulierten Fragen wird richtiges Fahrverhalten stärker hinsichtlich Verkehrssicherheit geprüft. Die Kandidaten müssen keine veralteten Technikfragen mehr lernen, das Auswendiglernen überflüssiger Gesetzesbegriffe fällt weg.

Dafür haben neue Themen wie Verkehrstelematik und Elektromobilität Einzug in die neue Führerscheinprüfung gehalten. Auch das grundlegende Wissen für die Benützung eines Mopeds wird nun vorausgesetzt, da ja der B-Führerschein automatisch die Fahrlizenz AM (Moped) enthält.

Die technischen Prüfungsfragen wurden mit Inhalten zu Fahrerassistenzsystemen ergänzt. Veraltete Fragen zu Fahrzeugen ohne ABS wurden ausgemustert und Fragen zu Kontrollleuchten an die neue Fahrzeuggeneration angepasst.

Führerschein: Schwerpunkt der neuen Theorieprüfung

Der Schwerpunkt der neuen Theorieprüfung liegt eindeutig bei der Verkehrssicherheit und dem Fokus auf richtigem Verhalten. So werden Fragen zu den Themengebieten Ablenkung der LenkerInnen, richtige Wahl der Fahrgeschwindigkeit und Eisenbahnkreuzungen stark aufgewertet. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Fragen zur Ladungssicherung, Personen- und Haustierbeförderung und Pflichten des Zulassungsbesitzers.

Am Ablauf der Theorieprüfung hat sich nichts geändert. Sie findet nach wie vor als Multiple-Choice-Prüfung in der Fahrschule statt. Die Fragen sind in Schwierigkeitsklassen L, M und S unterteilt und werden nach wie vor als Haupt- und dazugehörige Zusatzfrage gestellt. Für die Führerscheinklasse B sind die Module GW (Grundwissen) und B (spezifisch Auto) zu absolvieren bzw. für die Klasse A zusätzlich das Modul A (spezifisch Motorrad). Um die Prüfung positiv zu absolvieren müssen in jedem Modul 80% der Fragen richtig beantwortet werden.

Autorin: Tina Slansek von der Fahrschule Slansek in Graz Andritz.

Auf der www.oeamtc.at Homepage können Prüfungen für Führerscheine online kostenlos simuliert werden. Bei der angebotenen Führerscheinprüfungssimulation werden Grundwissen und aktuelle Prüfungsfragen für die Theorieprüfung Klasse A , B und C/C1 abgefragt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name