Start Graz Chronik Polizei nimmt Verdächtigen bei Kellerbrände in Graz fest

Polizei nimmt Verdächtigen bei Kellerbrände in Graz fest

TEILEN
Brandserie Graz
Foto Berufsfeuerwehr Graz

Vor rund einer Woche gab es in Graz drei Kellerbrände in den Nachtstunden. Am 17. Jänner nahmen Beamten des Stadtpolizeikommandos Graz vom Kriminalreferat einen 40-jährigen Grazer fest, welcher der Brandstiftung verdächtigt wird.

Der Verdächtige gab zu einem der Brandfälle gegenüber der Polizei an, dass er sich gegen 2 Uhr im Keller des Hauses aufgehalten hätte, um seine Notdurft zu verrichten. Dabei sei ihm beim Anzünden einer Zigarette ein Missgeschick passiert und das Streichholz aus der Hand gefallen. Der Brand wurde von Bewohnern entdeckt, die Feuerwehr wurde nicht vom Verursacher verständigt.

Überwachungskameras in der näheren Umgebung der Tatorte führten zur Ausforschung des Verdächtigen, welcher auch von Zeugen wiedererkannt wurde. Der Verdächtige bestritt weitere Brände gelegt zu haben. Er wird zu weiteren, in den letzten vier Jahren in diesem Stadtteil angezeigten Brandstiftungen überprüft, außerdem werden Spuren ausgewertet. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Foto: Berufsfeuerwehr Graz, Quelle: Polize

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here