Start Sport in Graz Die neue Eishalle Graz wird zur modernen Eis-Arena

Die neue Eishalle Graz wird zur modernen Eis-Arena

TEILEN

Rund 20 Millionen wird die Sanierung der alten Eishalle, in Graz auch gerne der „Bunker“ genannt, kosten. Das Land Steiermark und die Stadt Graz werden sich die Gesamtkosten teilen. Ein Totalabbruch war wegen des Denkmalschutzes des mehr als 50 Jahre alte Objektes nicht möglich.

Für den Zubau, der neue Spielerkabinen für die Spieler der Graz 99ers, einen für 400 Personen ausgelegten VIP-Club, einen Publikumsbereich mit Gastronomie, Umkleideräume mit Anschlussmöglichkeiten an die nördliche Eishalle, einen Pressebereich mit 20 Arbeitsplätzen, Technikräume für die Eisaufbereitung und die Eismaschine sowie einen neuen Nord-Tribünenteil umfasst, schrieb die Stadtbaudirektion Graz einen Architektur-Wettbewerb aus, den das Grazer Büro MA-Quadrat gewann. Das Publikum, alle Beschäftigten und Menschen mit Behinderung sollen durch Lösungen für Barrierefreiheit ebenso auf ihre Kosten kommen können.

präsentation grazer eishalle
v.l.n.r: Geschäftsführer der Graz 99ers, Bernd Vollmann, Stadtbaudirektor DI Mag. Bertram Werle, Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl, Wettbewerbssieger Arch. DI Anton Mariacher von Büro MA-Quadrat, GBG-Geschäftsführer Mag. Günter Hirner, Ing. Karl Altenburger vom der Stadion Graz Liebenau. Foto: Stadt Graz/Fischer

Architekt Anton Mariacher vom Grazer Büro MA-Quadrat über die neue Grazer Eishalle:

Allein schon eine äußere Form zu finden, die den Bestand nicht konterkariert, war nicht leicht, zudem mussten wir ein ambitioniertes und komplexes Raumprogramm in eine einfache Hülle bringen!

Bereits fertig ist die neue Kälteanlage, modernisiert würden Oberflächen, Sanitäranlagen und die Einrichtung. Eine elastische Sicherheitsbande soll neuesten Ansprüchen genügen und zur Energieversorgung wird künftig Fernwärme statt Gas verwendet. Die bisherige Freieisfläche wird überdacht und damit auch energetische Vorteile bringen.

Als erstes großes internationales Ereignis werden 2017 die Special Olympics Wintergames in der neuen Eis-Arena ausgetragen werden. Alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge für den Zubau zur Eishalle Graz sind in einer Ausstellung bis einschließlich Dienstag den 11. August im Foyer der Stadtbaudirektion Graz bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Titelfoto: Stadt Graz/Stadtbaudirektion

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Kostenlose Schi- Snowboard- und Eislaufkurse in den SemesterferienKostenlose Schi- Snowboard- und Eislaufkurse in den Semesterferien Das Sportamt der Stadt Graz veranstaltet diese Semesterferien für Schüler und Schülerinnen kostenlose Schi- und Snowboardkurse für 8- bis 15-Jährige sowie Eislaufkurse für 8- bis 12-Jährige. Die Anmeldungen für die drei Kurse sind ab dem […]
  • Eislaufen in der Mariatrosterstraße 230 nun möglichEislaufen in der Mariatrosterstraße 230 nun möglich Für Eislaufbegeisterte Grazer und Grazerinnen gibt es eine gute Nachricht. Die öffentlichen Eisflächen des Sportamt Graz in der Mariatrosterstraße 230 sind ab nun in Betrieb und können kostenlos genutzt werden. Gegen eine Gebühr von 2 € und 10 € […]
  • Gratis Eislaufen am KarmeliterplatzGratis Eislaufen am Karmeliterplatz Im Winter 2012 kann man auf einem 600 Quadratmeter Eislaufplatz am Karmeliterplatz gratis Eislaufen. Der Eislaufplatz ist ab dem 23. November von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Für Kinder könnte es sicher spaßig sein, für Erwachsene wird die Eisfläche auf […]
  • Neues österreichisches Mountainbike Magazin von sechs GrazernNeues österreichisches Mountainbike Magazin von sechs Grazern Sechs Grazer gehen mit einem neuen österreichischen Mountainbike-Magazin mit dem Namen "Lines Magazine" mit der Premierenausgabe am 19. September an den Start. Laut den Machern vom "Lines Magazine" gibt es zwar bereits viele Magazine rund um das […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here