Start Graz Chronik Energie Graz kündigt Erdgas-Lieferverträge und erhöht massiv Preise

Energie Graz kündigt Erdgas-Lieferverträge und erhöht massiv Preise

Energie Graz erhöht Gaspreise für Privathaushalte um rund 60%.

Gas Anschluss Haushalt

Kunden der Energie Graz erhalten derzeit eine Benachrichtigung, dass konkret bestehende Graz ErdgasKlassik Lieferverträge per 31. August 2022 gekündigt werden. Gleichzeitig wird ersucht, einen neuen Erdgas Liefervertrag online abzuschließen. Nach Abschluss eines neuen Liefervertrags werde man als Kunde weiterhin mit Erdgas der Energie Graz beliefert.

Das Schreiben der Energie Graz:

wie Sie sicher bereits durch die Medien erfahren haben, ist die Situation auf den internationalen Energiemärkten nicht zuletzt aufgrund der aktuellen geopolitischen Geschehnisse sehr angespannt. Die Handelspreise für Gas sind innerhalb von wenigen Monaten um rd. 400 % gestiegen und liegen unverändert auf diesem hohen Niveau. Aus diesen Gründen und um Sie auch in Zukunft verlässlich mit Erdgas zu versorgen, ist in der aktuellen Situation eine Anpassung Ihres aktuellen Tarifs unumgänglich. Für diese Anpassung wird der Abschluss eines neuen Liefervertrags benötigt.

Mit dieser Anpassung gebe die Energie Graz die deutliche Kostensteigerung in der Energiebeschaffung nur im unbedingt notwendigen Ausmaß weiter. Sobald sich die Energiemärkte stabilisieren und die Einkaufspreise wieder sinken, werde das Unternehmen den Erdgastarif gemäß Allgemeinen Geschäftsbedingungen anpassen und die Erdgaspreise wiederum senken.

Wie hoch wurde deine monatliche Vorauszahlung für Gas erhöht?

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Achtung: Der neue Liefervertrag kommt nicht automatisch zustande, als Kunde muss man dem Angebot ausdrücklich zustimmen. Sollte man keinen neuen Vertrag mit Energie Graz uns abschließen, wird man nur noch bis zum Stichdatum zu den bisher geltenden Konditionen beliefern. In diesem Fall muss man rechtzeitig dafür sorgen, einen neuen Energielieferanten zu finden, um durchgehend mit Erdgas versorgt zu sein. Ohne aufrechtes Lieferverhältnis müsste der Netzbetreiber die Anlage vom Gasnetz trennen und es wäre kein weiterer Erdgasbezug möglich.

1 Kommentar

  1. Bei mir macht es ab August mehr als das Doppelte aus.

    Wie ich und viele andere auch das auf Dauer bezahlen sollen, keine Ahnung. Die Kranken-versicherung kündigen, wäre in meinem Alter der größte Blödsinn. Kommt man ins Spital, wird man als Erstes gefragt, ob man eine private Krankenversicherung hat.

    Nach meiner bescheidenen Meinung ist wohl nicht unbedingt der Krieg die Ursache, dass wir Österreicher jetzt auf verschiedene Art so durchgebeutelt werden sondern unsere unmenschliche, das Volk verachtende und gottlose Regierung.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name