Start Sport in Graz CityRadeln Rekord mit 690 Teilnehmern & Supercycling Man

CityRadeln Rekord mit 690 Teilnehmern & Supercycling Man

Mit 610 TeilnehmerInnen als Allzeit-Rekord hatte die heurige Juni-Tour des beliebten CityRadelns der städtischen Abteilung für Verkehrsplanung die Latte hoch gelegt – sie wurde gestern Abend dennoch locker überquert: Bei perfektem Radwetter fanden sich nicht weniger als 690 Radfahrer auf dem Mariahilferplatz ein, um die 18 Kilometer der Krone-Tour in Angriff zu nehmen. In den vielen engen Gässchen zog sich der Pulk entsprechend weit auseinander. Der unerwartet große Andrang sorgte dafür, dass die von Krone und Spar mit Köstlichkeiten bestückte Labestation am prall gefüllten Karmeliterplatz restlos aufgegessen wurde.

Supercycling Man auf Welttour als CityRadler

supercycling man austria
Supercycling Man in Graz

Im Feld der RadlerInnen fand man neben den heimischen Radgrößen wie Edi Fuchs und Jacob Zurl auch den „Supercycling Man“ Will Hodson aus London, der im Superhelden-Outfit auf einer Welttour als erster Mensch alle sieben Kontinente inklusive Antarktis beradeln möchte. Seine Tour führt ihn auf insgesamt 100.000 Kilometern durch 60 Länder und dauert fünf Jahre – und wenn er es schafft, werden 100.000 britische Pfund (umgerechnet rund 137.000 Euro) an eine wohltätige Organisation seiner Wahl gespendet. Nur den Rekordhalter beim Race Across America und beim Race Around Austria, den weltbesten Extremradler Christoph Strasser, suchte man gestern vergeblich im Pulk: Er hatte seine einzig mögliche Urlaubswoche vor dem Start in den neuen Trainingszyklus zum Ausspannen genutzt.

Das war die CityRadeln 2015 Saison

 Bei all den Superlativen war es nur logisch, dass Organisatorin Dr. Daniela Hörzer aus der städtischen Abteilung für Verkehrsplanung bis über beide Ohren strahlte:

Wir haben den TeilnehmerInnenrekord für Einzelausfahrten heuer gleich zwei Mal verbessert und mit insgesamt 2.500 CityRadlerInnen die bisherige Jahresbestleistung mit 2.330 Pedalrittern aus dem Jahr 2013 ebenfalls geknackt. Ich möchte mich herzlich bei all jenen bedanken, die zu dieser großartigen Bilanz ihren Beitrag geleistet haben!

Auf Wiederradeln bei der „Tour de Graz“

Die nächste Chance, um dem Drahtesel einen Auslauf zu gewähren, gibt es bei der „Tour de Graz“ im Rahmen des Europaweiten Autofreien Tages am 22. September mit einem Abstecher auf die vorübergehend Kfz-freie Autobahn.

Fotos der Tour auf Facebook

Fotos: Stadt Graz/Erwin Wieser

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe hier deinen Kommentar
Dein Name