Start Verkehr Geplante Straßenbahn-Projekte in Graz

Geplante Straßenbahn-Projekte in Graz

TEILEN
Strassenbahn in der Herrengasse

Im Grazer Rathaus wurde heute ein Vertrag zur Förderung von sechs wichtigen Straßenbahn-Projekten in der Landeshauptstadt unterschrieben. Insgesamt geht es um eine Gesamtförderung des Landes Steiermark für Grazer Straßenbahnprojekte und Begleitmaßnahmen über insgesamt 43,8 Millionen Euro. Dazu zählt die Erschließung der beiden neuen Stadtteile Reininghaus und Smart City. Der Bund müsste zu einer Drittelfinanzierung noch an Bord geholt werden.

  • Stadtteilentwicklung Reininghaus: Insgesamt rund 44,1 Millionen Euro für die Straßenbahnanbindung von der Eggenberger Straße bis zur Wendeschleife im Gelände der ehemaligen Hummelkaserne, Streckenlänge 1,8 Kilometer; Geh- und Radwege entlang der Landesstraßen und Straßenbahntrasse mit insgesamt rund 4 Kilometer Länge, Umsetzung geplant von 2019 bis 2021
  • Straßenbahnanbindung Smart City: Verlängerung von der Asperngasse Richtung Norden über die Waagner-Biro-Straße bis zur Peter-Tunner-Gasse, Länge rund 1,1 Kilometer, Gesamtkosten 22,4 Millionen Euro, Umsetzung geplant von 2020 bis 2021
  • Innenstadtentflechtung: Errichtung einer Straßenbahntrasse vom Jakominiplatz über Neutorgasse, Belgiergasse und Vorbeckgasse zur Annenstraße, Länge rund 1 Kilometer, Kosten 27 Millionen Euro, Umsetzung geplant von 2021 bis 2023
  • Zweigleisiger Ausbau Linie 5: Zwischen Zentralfriedhof und Brauquartier Puntigam zur Taktverdichtung in Richtung des neuen Stadtteilzentrums Puntigam (rund 900 Wohneinheiten) unerlässlich, Kosten 15,3 Millionen Euro, Umsetzung geplant von 2022 bis 2023
  • Zweigleisiger selektiver Ausbau Linie 1 Mariagrün – Mariatrost: Soweit der Aufwand vertretbar ist, zur Taktverdichtung Ausbau zwischen den Haltestellen Kroisbach und Wagnesweg sowie im Haltestellenbereich Teichhof, Kosten 2,3 Millionen Euro, Umsetzung geplant von 2018 bis 2019
  • Zweigleisiger Ausbau Linie 1 Hilmteich – Hilmteichstraße – Mariagrün: Zur Taktverdichtung unerlässlich, Kosten 6,3 Millionen Euro, Umsetzung geplant 2023

Landesrat Anton Lang betonte, dass ihm bei allen Bemühungen in den Regionen immer klar gewesen sei, dass auch das Land die Infrastruktur des schienengebundenen Öffentlichen Verkehrs in Graz unterstützen müsse. Nach Verhandlungen mit der Stadt steuert das Land jetzt ein Drittel zu einem insgesamt 117,4 Millionen Euro Paket von Neu- und Ausbauten im Straßenbahnnetz sowie eine zusätzliche Sockelförderung für begleitende Radwege und Maßnahmen an Landesstraßen in Reininghaus bei. Die insgesamt 43,8 Millionen Euro werden ab 2018 in 15 Jahrestranchen überwiesen.

Mit diesem Vertrag können wir jetzt so wichtige Projekte wie die Straßenbahnanbindung unserer neuen Stadtteile Reininghaus und Smart City, aber auch die Innenstadtentflechtung und den zweigleisigen Ausbau entlang jener Linien, in denen die Siedlungsentwicklung eine Taktverdichtung notwendig macht, umsetzen! 

so Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl. Zusätzlich kündigte dieser den Baubeschluss für die Bim-Linie nach Reininghaus mit einer Gesamtinvestition von 44,1 Millionen Euro im Gemeinderat am kommenden Donnerstag an.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Gratis mit der Straßenbahn durch die InnenstadtGratis mit der Straßenbahn durch die Innenstadt Seit einigen Jahren gilt Freifahrt mit der Straßenbahn durch die Grazer Altstadt an 7 Tagen in der Woche. Viele Einwohner und Besucher der Stadt nehmen dieses kostenlose Service gerne an um innerhalb der Innenstadt schneller und bequemer von einem […]
  • Verlegung der Alte Poststraße wegen Baubeginn in Graz-ReininghausVerlegung der Alte Poststraße wegen Baubeginn in Graz-Reininghaus Im November 2015 sind die ersten Baufahrzeuge in Graz-Reininghaus aufgefahren, um den Grundstein im Altstadtquartier der Erber-Gruppe (diese hat sich einen Großteil des Altbestandes in Reininghaus gesichert) zu legen. Als erster baulicher Schritt […]
  • Bus & Straßenbahn: Wieder Ticket-Preiserhöhung ab 1. Juli 2014Bus & Straßenbahn: Wieder Ticket-Preiserhöhung ab 1. Juli 2014 In Graz werden ab 1. Juli 2014 die meisten Fahrscheine für Fahrten mit der Straßenbahn oder dem Bus wieder teuer. Nicht erhöht wird der Preis für die Stundenkarte mit 2,1 Euro Normalpreis. Bereis im letzten Jahr kam es seitens der Holding Graz […]
  • Smart City Graz am Start & Spatenstich beim Science TowerSmart City Graz am Start & Spatenstich beim Science Tower Mit dem heutigen Spatenstich zum Science Tower fiel auch der Startschuss für den Stadtteil Smart City Graz, der laut Angaben der Stadt "höchste Lebensqualität mit einzigartigem technologischem Know-how" vereinen soll. Erstmals seit über hundert […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here