Häuslbauermesse

Die Grazer Häuslbauermesse ist der Fixpunkt sowohl für die Baubranche als auch für Häuslbauer und solche, die es noch werden wollen. Bei der Häuslbauermesse auf dem Gelände der Grazer Messe können sich Interessierte bei mehr als 500 Ausstellern auf 35.000 Quadratmetern Austellungsfläche und in zahlreichen Vorträgen über die aktuellen Neuheiten rund ums Bauen, Renovieren und Energiesparen informieren.

Die Bandbreite an vorgestellten Innovationen ist laut der WKO groß: Sie reicht von Ziegeln mit innenliegender Wärmedämmung über einen Dämmstoff aus ausrangierten Jutesäcken aus der Kakaoproduktion, ein Schraubenfundament, das ganz ohne Zement auskommt, Infrarotpaneele, die als Heizung dienen und sogar an der Decke montiert werden können, bis zum Plasma-Ionen-Beschleuniger, der mittels Sauerstoff-Oxidation Schimmel, Pilze und Gerüche beseitigt.

Häuslbauermesse Themen im Überblick

Whirlpool für das eigene Haus

Ein Whirlpool für das eigene Haus

Gesundes Bauen, nachhaltiges Wohnen und Energieeffzienz sind laut Armin Egger, Vorstand der Messe Graz, die diesjährigen Trends im Wohnbau. Heuer findest erstmals der „Tag der Baubiologie“ statt. Dabei dreht sich alles um biologische Baustoffe, die – geht es nach den Initiatoren Karl Kukovetz und Helmut Kolaric – wieder zum Standard am Bau werden sollen. Dass biologisch korrektes Bauen nicht leistbar sei, könne mittels professioneller Nachhaltigkeitsberechnung widerlegt werden, sind die beiden überzeugt.

Mit dem Einfluss der verwendeten Baustoff- und Einrichtungsmaterialien auf die Raumluft und damit auf Gesundheit und Wohlbefinden befasst sich Thomas Schlatte, Sprecher der Plattform MeineRaumluft. Und beim Energytalk dreht sich alles um Energieeffizienz. Dass Wohnraum auch in Zukunft leistbar bleibt, dafür setzt sich die Landesinnung Bau ein. Überregulierung verursache hohe Baukosten, ihr gelte es entgegenzuwirken, ist Landesinnungsmeister Alexander Pongratz überzeugt.

Häuslbauermesse: Vom 14. bis 17. Jänner in der Grazer Stadthalle.

Quelle: WKO

Das könnte Dich auch interessieren:

  • 200 Wohnungen auf ehemaligen ÖAMTC-Gelände200 Wohnungen auf ehemaligen ÖAMTC-Gelände Viele Jahre war der ÖAMTC-Stützpunkt im Grazer Bezirk Anlaufstelle für Autofahrer. Nach dem Umzug des Automobilclubs in die Alte Poststraße wurde das alte Gebäude komplett geschleift. Dort sollen nun 200 Wohnungen direkt an der Reininghausstraße 80 […]
  • Wohnprojekt Reininghaus-Süd von Minister Stöger ausgezeichnetWohnprojekt Reininghaus-Süd von Minister Stöger ausgezeichnet Bundesminister Alois Stöger überreichte vier maßgeblich Beteiligten für die erfolgreiche Umsetzung von ERS – Plusenergieverbund Reininghaus Süd am 18. November 2014 Urkunden. 2009 hatte sich die Stadt Graz mit einer Wohnanlage in naturnaher […]
  • Wohnungen am ehemaligen Euro-Shopping-GeländeWohnungen am ehemaligen Euro-Shopping-Gelände Ende November waren viele Autofahrer überrascht, welche die Abkürzung zum Weblinger-Kreis und damit zur Autobahn über das Parkdeck am Euro-Shopping-Gelände genutzt hatten. Beide Zufahrten, sowohl unten als auch oben waren abgesperrt - wir […]
  • Reininghaus Quartier 7: 211 Wohnungen als Holzbauten in SuperniedrigenergiestandardReininghaus Quartier 7: 211 Wohnungen als Holzbauten in Superniedrigenergiestandard Im Quartier 7 auf den Reininghausgründen werden südlich der Wetzelsdorfer Straße und östlich der Brauhausstraße die Siedlungsgenossenschaft Ennstal und die ENW insgesamt 211 Wohnungen in vier größeren Blöcken errichten. In das Großprojekt werden […]

, Kein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar